Auto-Jackpot in der Spielbank Garmisch-Partenkirchen gefallen!

Direktor Peter Eursch und Herr Keilhauer junior vom Autohaus Heitz vor dem aktuellen Auto-Jackpot, einem Audi Sportback.
Garmisch-Partenkirchen – Vorgestern, am unsinnigen Donnerstag, den 28. Februar wurde der Auto-Jackpot geknackt.
Der glückliche Gewinner durfte den dunkelblauen Mercedes A180 direkt mit nach Hause nehmen.
Ab sofort steht der weiße Audi Sportback für den nächsten Gewinner bereit.
Direktor Peter Eursch und Herr Keilhauer Junior vom Autohaus Heitz und präsentieren das Auto.


Über die Spielbanken Bayern
Der Freistaat Bayern, vertreten durch die Staatliche Lotterieverwaltung in München, betreibt neun Spielbanken in Bayern. Diese sind in Bad Wiessee, Feuchtwangen, Garmisch-Partenkirchen, Lindau, Bad Kissingen, Bad Füssing, Bad Reichenhall, Bad Kötzting und Bad Steben ansässig. Aktuell beschäftigen die Spielbanken Bayern insgesamt rund 710 Mitarbeiter. Seit dem Jahr 2000 wurden rund 836 Millionen Euro Spielbankabgabe an den Freistaat Bayern abgeführt, von denen etwa 250 Millionen Euro an die Standortkommunen flossen.