After Work Live am 12. September mit Songbook & ACR-Hof

19.00 – 22.00 Uhr

Car Media Spezialist meets After Work Live! Als einer der führenden Fachhändler für Car Audio, Multimedia, Navigation, Alarm- und Ortungssysteme ist der ACR-Hof weit über die Grenzen Oberfrankens hinaus bekannt. Mit ihrer Firmenphilosophie »Beratungsqualität und Service zum fairen Preis« präsentiert sich das Unternehmen am 12. September von 19 – 22 Uhr in der Spielbank Bad Steben. Als autorisierter ACR– und Zenec-Fachhandel stehen sie nicht nur für Top-Produkte und Top-Beratung, sondern auch für einen Top-Einbauservice. Schnell und zuverlässig kümmert sich das Fachteam um Ihr Auto.

Musikalisch wird unser Partner von vier erfahrenen Musikern begleitet, die alle schon über Jahrzehnte im oberfränkischen Bereich in diversen Top-Gruppen tätig sind. Werner Pöhlmann (Silhouettes), Werner Bulin (Ex-Califonia), Gerhard Kiessling (Ex-Gery and the Johnboys, Druckreif) und Klaus Rießbeck (Druckreif, Voice Club) haben sich vor kurzem zusammengetan und die neue Unplugged-Band Songbook ins Leben gerufen. Mit ausgewählten, anspruchsvollen Klassikern aus dem Bereich Pop, Rock, Funk und Disco wollen sie Freunde gehobener Pop-Musik begeistern. Die vier „alte Hasen“ spielen Unplugged-Fassungen von Welthits, die bei Live-Bands nur selten gehört werden. Lassen Sie sich von ihrer Professionalität und der Spielfreude mitreißen! Genießen Sie dabei fantastische Tapas-Kreationen und kühle Getränke der Spielbankgastronomie „relexa’s rouge et noir“.

Der Eintritt zur After Work Live-Veranstaltung ist kostenfrei. Für den Einlass ist ein gültiger Lichtbildausweis erforderlich. Den Zugang erhalten Personen über 21 Jahren beziehungsweise ab 18 Jahren, in Begleitung eines mindestens 21-Jährigen.


Über die Spielbanken Bayern
Der Freistaat Bayern, vertreten durch die Staatliche Lotterieverwaltung in München, betreibt neun Spielbanken in Bayern. Diese sind in Bad Wiessee, Feuchtwangen, Garmisch-Partenkirchen, Lindau, Bad Kissingen, Bad Füssing, Bad Reichenhall, Bad Kötzting und Bad Steben ansässig. Aktuell beschäftigen die Spielbanken Bayern insgesamt rund 710 Mitarbeiter. Seit dem Jahr 2000 wurden rund 836 Millionen Euro Spielbankabgabe an den Freistaat Bayern abgeführt, von denen etwa 250 Millionen Euro an die Standortkommunen flossen.