Offener Brief bezüglich der Poker Ranking-Systeme von Dr. math. B. Fragin

Mit diesem offenen Brief will ich die Diskussion über das Poker-Ranking System auf den Seiten von ISA-CASINOS eröffnen, auf dass wir gemeinsam bis Ende des Jahres die optimale Formel finden und etwas Gutes für unseren Sport tun. Ich bin sehr dankbar dass die Diskussion schon auf www.pokeraction.ch eröffnet wurde (leider konnte ich kein deutsches Forum finden).

Mein Vorschlag wurde schon am Ende des vorigen Jahres geboren als ich das erste Mal die Formel vom Poker Magazin gesehen habe.

Bevor ich von meinem Vorschlag erzähle versuchen wir die vorhandenen Systeme zu analysieren. Wir haben im Moment 3 Ranking Systeme und zwar: Poker Magazin Rangliste, Swiss Ranking und Casinos Austria Ranking.

Leider veröffentlicht das letzte System keine Formel also bleiben uns nur zwei. Der prinzipielle Unterschied zwischen den beiden ist die Breite der verschiedenen Turnier-Strukturen die beide Systeme bewerten.

Rino mit den schweizer Kollegen hat es einfacher weil er nur einheimische Turniere bewertet wo es vermutlich in den Strukturen keinen großen Unterschied gibt (eine Ausnahme vielleicht: Jahresturnier in Baden/Zürich). Er nennt den Struktur-Faktor „BasisPunkte“. Die Formel selbst ist sehr gut, obwohl mir der BuyIn Faktor in dieser Form nicht gefällt und für den „normalen“ human being ist das alles ein bisschen zu kompliziert.

Die Poker Magazin Rangliste hat die deutlich kompliziertere Aufgabe die 100 EUR Buy-in FZO lokalen Turniere mit 30 Teilnehmer und 20 Minuten Level zusammen mit 3000 EUR Buy-in FZO Turnieren mit 200 Teilnehmer und 90 Minuten Level in Wien zu bewerten. An dieser Stelle kommt natürlich die Frage: muss man sie überhaupt zusammenfassen? Für mich persönlich ist alles was weniger als ein 30 Minuten Level hat ein Satellite. Das ist auch Poker und hat eine ganz andere Spielspezifik und Strategie. Vielleicht sollte man zwei verschiedene Ranking-Systeme entwickeln? Das steht zur Diskussion.

Wenn wir doch versuchen sollten die extrem breite Palette an Turnieren im deutschsprachigen Raum zusammen zu bewerten kommen wir zu meinem Vorschlag.

Ich schlage 4 Bewertungsfaktoren vor:

1) Struktur-Faktor (SF) – spielbare Turnierstruktur

2) (Preispool/Teilnehmer)-Faktor (PTF) – der den BuyIn-Faktor ersetzt. Wenn Sie ein Turnier 200 EUR BuyIn mit 1 Rebuy und 1 AddOn spielen dann ist AddOn für Sie ein Muß falls Sie Turnier gewinnen wollen. Also das ist ein verdeckter 400 EUR BuyIn (oder sogar 500/600 EUR BuyIn abhängig von der Rebuys-Zahl) Tournament.

3) Teilnehmer-Faktor (TF) – Anzahl Teilnehmer

4) Platzierung-Faktor (PF) – belegter Platz in Turnier

RankingPunkte = SF * PTF * TF * PF

Was die Punktevergabe betrifft steht alles zur Diskussion. Mein Vorschlag:

SF:

1 Stunde Level und mehr à 10
40min bis 1 St à 8
30 min bis 40 min à 7
20 min bis 30 min à 5
< 20 min à 0

Natürlich verstehe ich an der Stelle, dass ein 30 min Level Turnier mit der sehr langsamen Blinds-Steigerung besser strukturiert sein könnte als ein 40 min Level mit den brutalen Antes/Blinds aber das ist eher die Ausnahme.

Trotzdem, alles steht zur Diskussion.

PTF:

> 1500 EUR à 5
800 – 1500 EUR à 4
400 – 800 EUR à 3
200 – 400 EUR à 2
100 – 200 EUR à 1
< 100 EUR à 0

TF:

> 200 EUR à 5
130 – 200 EUR à 4
80 – 130 EUR à 3
40 – 80 EUR à 2
30 – 40 EUR à 1
< 30 EUR à 0

PF:

N 1 – à 20 für TF 1, 2, 3, 4 und 5 (TF 4 bedeutet Turnier mit 130-200 Teilnehmer)
N 2 – à 18 für TF 1, 2, 3, 4 und 5
N 3 – à 15 für TF 1, 2, 3, 4 und 5
N 4 – à 12 für TF 2, 3, 4 und 5
N 5 – à 10 für TF 2, 3, 4 und 5
N 6 – à 9 für TF 2, 3, 4 und 5
N 7 – à 8 für TF 3, 4 und 5
N 8 – à 7 für TF 3, 4 und 5
N 9 – à 6 für TF 3, 4 und 5
N 10 – à 5 für TF 4 und 5
N 11 – à 4 für TF 4 und 5
N 12 – à 4 für TF 4 und 5
N 13 – à 4 für TF 4 und 5
N 14 – à 3 für TF 4 und 5
N 15 – à 3 für TF 4 und 5
N 16 – à 3 für TF 4 und 5
N 17 – à 3 für TF 4 und 5
N 18 – à 2 für TF 4 und 5
N 19 – à 2 für TF 4 und 5
N 20 – à 2 für TF 4 und 5

Nehmen wir jetzt ein Beispiel: 2. Platz von meinem Kumpel und ausgezeichnetem Pokerspieler Andreas Krause in Wien in 3000 FZO mit 206 Teilnehmern und 90 min Level sowie 2. Platz von BobbyG in Wiesbaden Montags-Turnier mit 500? FZO mit 62 Teilnehmern und 30 min Level.

PokerMagazin Bewertungssystem gibt Andreas:

120 * 4 * 4 = 1920 Punkte


und BobbyG:

120 * 4 * 3 = 1440 Punkte


also nur 25% Differenz

Mein Bewertungssystem gibt Andreas

18 * 10 * 5 * 5 = 4500 Punkte

BobbyG

18 * 7 * 3 * 2 = 756 Punkte

oder 83,2% Differenz

Anders gesagt braucht BobbyG jetzt 6 Turniere in Wiesbaden um die gleichen Punkte zu bekommen wie Andreas in einem Großen.

Ob Koeffizient 6 zu viel ist oder zu wenig steht natürlich zur Diskussion und lässt sich einfach mit der Punktevergabe ändern. Eins ist klar ? die Punktedifferenz zwischen 2. Platz in Wien und 2. Platz in Wiesbaden muss mehr als 25% sein.

Ich hoffe auf große Resonanz von den Lesern und stehe für alle Fragen zur Verfügung.

Dr. math. B. Fragin (BobbyG)