Merkur Spielbanken Sachsen–Anhalt informieren: Neu: Merkur Spielbanken öffnen Tür für Auszubildende

Leuna-Günthersdorf/Magdeburg. Noch vor der Einführung des anerkannten Ausbildungsberufs „Automatenfachmann/Automatenfachfrau“ engagierte sich die Gauselmann Gruppe in der branchenspezifischen Ausbildung qualifizierter Nachwuchskräfte. Zum ersten Mal bietet das Unternehmen jetzt die Möglichkeit, diese Ausbildung auch in einer ihrer beiden Merkur Spielbanken zu absolvieren.

Die Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt GmbH & Co. KG ist ein Gemeinschaftsunternehmen der familiengeführten Gauselmann Gruppe mit Sitz in Ostwestfalen und der schweizerischen Stadtcasino Baden AG. Die 2014 und 2016 eröffneten Merkur Spielbanken in Leuna-Günthersdorf und Magdeburg sind die modernsten Spielbanken Deutschlands.

Mit dem Konzept „modernste Produkte – erstklassiges Ambiente – bester Service“ gehören die Spielstätten der Gauselmann Gruppe bereits seit 1974 zu den erfolgreichsten Entertainmentcentern in Deutschland. Nach diesem Prinzip wurden auch die beiden Spielbanken in Sachsen-Anhalt konzipiert. Mit einem vielfältigen Produktmix aus Automaten, attraktiven Jackpot-Anlagen, dem Klassischen Spiel mit Roulette, Black-Jack und Poker, einem exklusiven Gastronomie-Angebot, eindrucksvollen Events und nicht zuletzt einer ausgezeichneten Servicefreundlichkeit begeistern die Merkur Spielbanken ihre Gäste jeden Tag aufs Neue.

Die Ausbildung zum Automatenfachmann/zur Automatenfachfrau in den Merkur Spielbanken teilt sich in vier Kernbereiche: Rezeption, Geldverarbeitung/Kasse, Saalservice und Technik. Zu den Aufgaben an der Rezeption gehören vielfältige Aufgaben, die sich aus der Gastdatenerfassung und dem Telefonservice ergeben. Im Bereich Geldverarbeitung/Kasse finden sämtliche Arbeiten statt, die im Zusammenhang mit der Verarbeitung von Bargeld und Tickets entstehen, also beispielsweise Tagesabrechnungen, Versorgung der Geldwechsler sowie Auszahlungen.

Die Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt bilden erstmals im branchenspezifischen Beruf „Automatenfachmann/-frau“ aus.
Im Bereich Saalservice geht es allgemein um die Betreuung der Gäste. Da sich die Merkur Spielbanken nicht zuletzt durch einen erstklassigen Kundenservice auszeichnen, liegt hierauf ein besonderes Augenmerk. Hier zählen vor allem die kompetente Erläuterung verschiedener Automaten und ihrer Spielabläufe, der reibungslose gastronomische Service sowie die Mitorganisation und Betreuung von Events und Aktionen zu den wesentlichen Aufgaben.

Im Bereich Technik werden die unterschiedlichen Automaten, Jackpot-Anlagen sowie das sonstige spieltechnische Equipment einschließlich der dazu benötigten EDV-Programme überprüft, gepflegt und immer auf dem neuesten Stand gehalten.

Jeder Auszubildende wird umfassend eingearbeitet und geschult, um sich multifunktional für alle Bereiche zu qualifizieren und sich im Arbeitsalltag schnell zurechtzufinden. „Die Arbeit in einer Spielbank ist sehr abwechslungsreich“, so Cornelia Degenhard, Leitung Service und Automatenspiel der Merkur Spielbank Magdeburg. „Von Firmenveranstaltungen über Boxkämpfe bis hin zu Galaveranstaltungen – die Ausbildung bei uns wird außergewöhnlich vielseitig sein.“

Auch wenn es zwischen einer Spielstätte und einer Spielbank viele Unterschiede gibt, knüpft das Ausbildungskonzept der Spielbanken nahezu nahtlos an die bewährte und erfolgreiche Ausbildungsstrategie der Casino Merkur-Spielotheken an. Erst im vergangenen Dezember wurden zwei Automatenfachleute aus dem Unternehmen als bundesbeste Absolventen in Berlin vor Vertretern aus Wirtschaft und Politik geehrt.

Darüber hinaus gilt – wie generell in der Gauselmann Gruppe – auch bei den Merkur Spielbanken das Prinzip der „bedarfsorientierten Ausbildung“: jedem Auszubildenden wird nach bestandener Prüfung eine Zukunftsperspektive im Unternehmen garantiert.

Zum Konzept gehören natürlich auch Zusatzqualifikationen. Mit Hilfe interner Weiterbildungen besteht die Möglichkeit, sich zum Croupier (Mitarbeiter im Klassischen Spiel), darauf aufbauend zum Teamleiter im Automatenspiel sowie „Pitboss“ oder „Floorman“ fortzubilden, oder bei entsprechender Eignung sogar bis in die Managementebene der Spielbanken aufzusteigen.

In diesem Jahr vergeben die Spielbanken in Magdeburg und Leuna jeweils einen Ausbildungsplatz. Bewerbungen sind ab sofort willkommen! Neben fortgeschrittenen EDV– und Englischkenntnissen sollten die neuen Auszubildenden mindestens 18 Jahre alt sein und insbesondere Zahlenaffinität und Technikinteresse mitbringen. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf dem Servicegedanken: Kundenfreundlichkeit und gästeorientiertes Arbeiten sind und bleiben die wichtigsten Komponenten in Deutschlands modernsten Spielbanken.

Ansprechpartnerin für Bewerbungen und Fragen:
Frau Kim Wilhelm, Telefon: +49 5772 49 217
Gauselmann AG, Personalteam
Merkur-Allee 1-15, 32339 Espelkamp
WhatsApp: +49 151 162 199 66
ausbildung@gauselmann.de

Weitere Informationen unter: www.merkur-spielbanken.de
Merkur Spielbanken bei Facebook: www.facebook.com/merkur.spielbank.guenthersdorf/ und www.facebook.com/merkur.spielbank.magdeburg/