Las Vegas Reisebericht 2013: Teil 7c & 7d – Messe G2E – ISA-GUIDE.de

Las Vegas Reisebericht 2013: Teil 7c & 7d – Messe G2E

Stefan Kruse
Freier Spieleentwickler
E-Mail: mail@stefan-kruse.eu


Themengeräte

Der große Spieletrend der Messe waren Themengeräte. Man kaufe eine Lizenz, z.B. Superman, und mache daraus irgendein Spiel. Ich habe mit dieser Art Spiele ein paar Schwierigkeiten. Wenn man alle Videos gesehen hat, ist das Spiel meist langweilig. Die Spielelemente sind oft die gleichen, irgendwelche einfachen Auswahlspielchen. Ich vermute, dass die Geräte für den Aufsteller teurer sind und daher die Auszahlquote geringer ist. Zudem lassen sich die Spiele kaum für Deutschland portieren, da es sich um Singlegamer mit aufwändig individuell gestalteten Gehäusen handelt.

Einige Spiele haben mir aber trotzdem viel Spaß gemacht. Willy Wonker mit liebevollen Animationen. Frankenstein mit wunderbarer Schwarz Weiß Grafik. Avatar weil mir der Film so gut gefallen hat. Und das herrlich splashige Walking Dead, ein echtes Erwachsenenspiel.

Avatar

Frankenstein

Nichts für schwache Nerven.

Titanic

Meine Frau war hin und weg, als sie diese Fotos sah. Wohl ein Frauenspiel.

Dragon’s Lair

Das Oldie Videospiel lebt wieder auf. Zwar wählt man wie im Spiel rechts, links, springen usw., aber echten Einfluss dürfte das auf das Spielergebnis nicht haben.

Phantom of the Opera

Mit tonnenweise Filmvideos und den tollen Motion Chairs mit Lautsprechern hinter den Ohren.

Rolling Stones

Besonders gut gelungen finde ich die Grafik von Mick & Co. nicht.

Walking Dead

Basiert auf einer US Fernsehserie. Mit echten Schockeffekten. Dürfte für Deutschland wohl nicht geeignet sein, wenn sich die Branche nicht weiter ins Abseits stellen will. Mir hat‘s Spaß gemacht!

Verschiedene

Messerundgang, Titan Gaming Spiele und Verschiedenes

Zunächst ein wackliges Video von einem Messerundgang. Wenn man die Kamera in der Hand hält, ist es nicht so bildstabil wie im Kino mit den teuren Steadycams. Ich empfehle, auf Vollbild zu schalten. Wer es sich antun möchte, bitte: Video auf YouTube ansehen.

TitanGaming

Beim Gauselmannstand konnte man internationale Spielpakete spielen, und zu meiner Freude habe ich mehrere Spiele von TitanGaming gesehen, die wir noch nicht kennen. TitanGaming hat u.a. das Erfolgsspiel Jokers Cap gemacht, und ist auch im aktuellen Paket Magie 2013 / New Games II mit mehreren „Single Symbol Games“ vertreten. Es soll wohl tatsächlich eine Serie werden, denn in Las Vegas konnte man zwei weitere solche Spiele entdecken.

Das Spiel, das sicher am meisten und kontrovers diskutiert wird, ist Pipeliner.

Alle Felder des Spielfeldes werden mit verschiedenen komplexen Piplines gefüllt. Dann fließt „Wasser“ von den 6 oberen Zugängen hoffentlich zu den fünf unteren Auslässen. Wenn das gelingt, gibt es für eine erfolgreiche Strecke 10 Punkte bei 10 Punkten Einsatz. Sind unterwegs verschiedene Edelsteine vorhanden, gibt es höhere Gewinne. Wild bedeutet einen Zehnfachmultiplikator und das beste Piplinesymbol, die „grosse Kreuzung“.

Mehrere Multiplikatoren multipiplizieren sich nicht, sondern addieren sich. Wenn man in einer kompletten Pipeline drei rote Diamanten hat, gibt es einen Gewinn von 150 Punkten (3*5*Einsatz)

Die Gewinnwertung ist nicht so einfach zu verstehen, ich habe eine Zeitland nachrechnen müssen. Zunächst scheint das Spiel recht flach zu sein und gibt häufig Kleingewinne von 10 bis 200 Punkten, anscheinend nie was höheres. Angeblich sollen aber für 10 Punkte Einsatz 720.000 Punkte (=720€) möglich sein für ein perfektes Bild. Dafür muss das Spiel natürlich lange sammeln.

Ich denke nicht, dass das Spiel in Deutschland ein Erfolg wird, weil es die Spiel- und Sehgewohnheiten doch arg mißachtet. Es gehört in eine Klasse mit dem Ameisenspiel von Novomatic, an anderer Stelle vorgestellt. Ich habe mich gefreut, mal was völlig anderes zu sehen und ausprobieren zu können. Wer weiss, vielleicht würde es deshalb sogar ein Überraschungserfolg.

Wenn Ihr meine Erklärung nicht verstanden habt, hilft vielleicht ein Video

Leider habe ich gemischt sprachliche Infobildschirme fotografiert.

Verschiedenes

Interessant fand ich bei WMS, dass der Spieler selbst wählen konnte, ob er als niederwertige Symbole lieber Spielkartensymbole, Royals oder Früchte haben möchte. Leider fehlt mir die dritte Variante, ich wurde wegen Fotografieren vom Stand vertrieben. Entsprechend seiner Auswahl im Menue veränderte sich die Grafik. Auch viele andere Einstellungen können gewählt werden, z.B. Growing Reels (bildschirmfüllende Walzen), BigWin Celebration (Feiern grosser Gewinen ja oder nein), Reel Spin Music (Walzenlaufhintergrundmusik ja oder nein) oder Anticipation Spins (keine Ahnung was das ist), sowie der Umfang der Gewinngeräusche (einfach oder Klingeln bei Gewinn).

Hier finden Sie eine Übersicht aller bisher erschienen Teile dieser Artikelserie.