Weihnachtsgeschenk am Black–Jack–Tisch

Erst zum vierten Mal im Casino und schon ein grosser Gewinner! Einen Tag vor Heiligabend besuchte ein 40-jähriger Mann das Zürcher Casino, um sich mit Spiel und Spass auf die Weihnachtstage einzustimmen. Glücksgöttin Fortuna zeigte Herz und streute ihre Glückssterne über den Schweizer. Beim Black-Jack-Spiel knackte er den Major-Jackpot und gewann die stolze Summe von über 30’000 Franken. Nur wenige Minuten nachher durfte einem 24-jährigen St. Galler beim gleichen Black-Jack-Jackpot ein Gewinn von 7’ֹ500 Franken ausbezahlt werden.

Diese zusätzliche Gewinnchance gibt es schweizweit nur im Swiss Casinos Zürich und kann bereits ab einem Einsatz von fünf Franken geknackt werden. Der neue Jackpot wurde zum zweiten respektive dritten Mal seit seiner Einführung im Sommer 2016 ausbezahlt.

Damit sich die Tür zum Jackpot öffnet, sind die ersten beiden Karten des Spielers und der Bank entscheidend. Liegen Ass und Bube mit den gleichen Kartensymbolen bei der Bank und in der Hand, ist der Jackpot geknackt. Bei jeder Jackpot-Auszahlung gewinnen alle teilnehmenden Spieler am Tisch bis zu 500 Franken mit.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung