Könnte die Legalisierung des Glücksspiels das Sahnehäubchen auf dem Kuchen von Thailand sein?

3. November 2016 von Pedder
Pattaya. Die Legalisierung des Glückspiels in Thailand war bisher ein Thema, dass nicht zur Diskussion stand. In den letzten Wochen tauchen nicht nur in den sozialen Netzwerken sondern auch in den Medien die Gerüchte auf, dass eine Legalisierung des Glücksspiels für Thailand eine positive Wende bringen könnte und die Kirsche bzw. das Sahnehäubchen auf dem Kuchen des Königreichs werden könnte.

Diese Frage stellen sich wohl in erster Linie alle Investoren, die sich einen satten Gewinn von der Legalisierung des Glückspiels in Thailand versprechen und hoffen, dass diese Gerüchte tatsächlich wahr sind und in die Realität umgesetzt werden.

Dabei bietet sich vor allem die Stadt Pattaya an, die schon immer mit der Zeit gegangen ist und der Vorreiter für viele Immobilien Objekte in Thailand war. Vor allem die Tourismus Branche verspricht sich einen ungewöhnliche steilen Aufschwung von der Idee, dass Glücksspiel in Thailand endlich zu legalisieren. Die Stadt bietet alles, was sich die vielen Besucher wünschen und ein Spielkasino wäre wohl noch das Tüpfelchen auf dem I.

Alleine der starke Zustrom von Familien in den letzten Jahren zeigt die Verwandlung der Stadt, von der vor ein paar Jahren nur wenige Menschen gewagt haben zu träumen. Das gleiche könnte sich noch einmal mit dem Zustrom von Spielern zutragen, falls das Glückspiel in Thailand wirklich legalisiert würde.

Das Glückspiel würde tausende von neuen zusätzlichen Besuchern in die Stadt locken. Davon würden nicht nur der Immobilienmarkt, sondern auch die meisten Restaurants, Hotelsund Gewerbetreibende der Stadt profitieren. Eines ist auf jeden Fall sicher. Eine Legalisierung des Glückspiels würde einen dramatischen Anstieg der Besucher in der Stadt bedeuten.

Dies würde bedeuten, dass noch mehr Hotels und noch mehr Eigentumswohnungen entstehen müssten, um der Zahl der Besucher für alle gerecht zu werden. Dabei wird man aber unweigerlich an das Problem stoßen, dass die Menge an Land und an Zimmern die für eine Erweiterung der Stadt zur Verfügung stehen, begrenzt ist.

Der Mangel an der Verfügbarkeit und an der Versorgung der Besucher bedeutet natürlich eine steigende Wandlung der Preise in der Stadt. Dieser zu erwartende Preisanstieg wird ein anhaltender Trend werden, der viele Spekulanten auf den Plan ruft, die sich an der Erweiterung der Stadt ebenfalls eine goldene Nase verdienen wollen.

Kurz- als auch Langfristig gesehen würde nicht nur die Stadt, sondern vor allem auch die meisten Landeigentümer und die Besitzer von Wohneigentum von dieser Wandlung profitieren und ihre Vermögenswerte dürften wie eine Rakete in den Himmel schießen. Dazu kommt, dass auch die bereits bestehenden Vergnügungsbetriebe und die lokale Wirtschafft von diesem Boom profitieren würden. Wie viel dabei aber tatsächlich unter dem Strich für die einheimische Bevölkerung abfällt, dürfte dann die nächste Frage sein, die sich viele Thais stellen werden.

Tatsächlich wäre es zunächst wirklich das Sahnehäubchen des Kuchens für den lokalen Bereich und sogar für Thailand als Ganzes. Eine größere Anzahl von neuen zusätzlichen Besuchern schafft mehr Arbeitsplätze und generiert mehr Umsatz, wovon ein Teil sogar wieder in die Stadt zurück fließen und erneut angelegt werden dürfte.

Macau ist eines der besten Beispiele für die erfolgreiche Legalisierung des Glücksspiels. Seit dem im Jahr 2002 die Beschränkungen für Macao aufgehoben wurden, hat sich die Stadt enorm entwickelt und von allen Spielerstädten in der Welt im Jahr 2007 die höchsten Einnahmen generiert. Selbst die berühmteste Spielerstadt der Welt Las Vegas, kann von diesen Einnahmen nur träumen.

Es wäre nicht verkehrt vorher zu sagen, dass das gleiche auch mit Pattaya passieren könnte, falls sich die Regierung für eine Legalisierung des Glücksspiels entscheidet. In der Vergangenheit hat es sich schon mehrfach gezeigt, dass Pattaya eine unglaublich erfolgreiche Stadt ist und eine sehr gesunde Wirtschaft hat.

Spiele um Geld dürften zweifellos für Pattaya, für die lokale Wirtschaft, für die Tourismus Industrie, für die Immobilienbranche und für die lokale Bevölkerung einen deutlichen Sprung nach vorne bedeuten. Vor allem der Immobilienmarkt dürfte einer der größten Sektoren sein, der von den steigenden Preisen profitiert.

Die Anleger sind jetzt gefragt und in der Position, in der sie sich durch einen weiteren Zukauf von Land und Immobilen erhebliche Kapitalgewinne in der Zukunft sichern könnten. Obwohl dieser Markt im letzten Jahrstarke Einbußen hinnehmen musste, könnte sich das von einem auf den anderen Tag ändern, falls das Glückspiel und die Casinos in Thailand legalisiert werden.

Wenn es also jemals einen guten Zeitpunkt zum Investieren in Thailand bzw.in Pattaya gegeben hat, dann ist die Zeit jetzt gekommen.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung