Run auf das Pokerturnier in der Tschechei

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


Einen Preispool von 54.500,– Euro galt es im King`s Casino in Rozvadov zu gewinnen.

Der Spätherbst zeigte sich von seiner schlechtesten Seite. Ein kalter Wind und Regenschauer begleiteten die Pokerspieler an die deutsch-tschechische Grenze. Die Pokerspieler aus Deutschland, Österreich, der Tschechei und England ignorierten das ganze Drumherum und stellten sich auf ein Turnier der Spitzenklasse ein.

Das Organisationsteam von Pokerevents, unter der Leitung von Denitz und Zafer, rief zum zweiten Male zu dem tschechischen Poker-Turnier auf. Anmeldung war um 13.00 Uhr im King`s Casino. Bereits ab 12.00 Uhr trudelten die ersten Spieler ein und bei Beginn des Check-In’s standen bereits Spieler in drei Reihen vor dem Anmeldeportal. Insgesamt konnten 132 Spieler an dem Turnier teilnehmen obwohl nur 110 eingeplant waren. Darüber hinaus mussten aber 20 Spieler nach Hause geschickt werden, für die es keinen Platz mehr gab.

Denitz von Poker Events gegenüber ISA-CASINOS: „Wir sind mehr als erstaunt, dass ein solcher Andrang herrschte. Im Vorfeld hatten sich 89 Spieler angemeldet und ihre Teilnahmegebühr bezahlt. Wir sind an den Rand unserer Möglichkeit gegangen, um den 132 Spielern eine Teilnahme zu ermöglichen. Das nächste Mal stellen wir uns auf mehr Spieler ein und werden diesbezüglich auch den Platz dafür schaffen.“

Extra für den Pokerevent wurde ein Zelt am Casino angebaut um die Spieler unterzubringen, so dass dort ungestört gespielt werden konnte. 12 Pokertische waren aufgebaut und die Dealer platzierten für die Teilnehmer die Jetons. Es war ein hektisches Treiben und ein Hin und Her bis alles gerichtet war. In der Wartezeit spielten die Teilnehmer unterdessen an den Black Jack- und Roulettetischen oder ließen es sich an den aufgebauten Buffets schmecken. Für eine Teilnahmegebühr von 15,– Euro konnte jeder essen soviel er wollte und alle alkoholfreien Getränke gab es obendrein gratis dazu.

Leo Tsoukernik, Manager des King`s Casino: „Für uns ist das bereits das zweite große Poker-Turnier und wir freuen uns über einen solchen Zulauf. In unserem Hause zählt an erster Stelle das Serviceangebot für unsere Gäste und die individuelle Betreuung der Spieler. Unser Motto ist klar und deutlich: Ein Gast kann überall mehr oder weniger die gleichen Spiele angeboten bekommen; der Unterschied eines Besuches aber liegt nicht nur am Angebot des Spieles sondern klar und deutlich an der Sauberkeit und einem exzellenten und perfekten Service. Und genau das liefern wir allen unseren Gästen – ob im Hotel, in der Gastronomie oder in der Spielbank.

Um 15. Uhr startete dann das Poker-Spektakel. Gespielt wurde No-Limit Texas Hold’em mit einem Re-Buy von 200,– Euro. Hier begann es gleich mit einer Überraschung: Zu dem erwarteten Preispool spendete 888.com nochmals 2000,– Euro mit dazu. Todd Kobrin, der an dem Turnier als Privatteilnehmer mitspielte, übereichte die Spende im Namen der Firma 888.com.

In den ersten beiden Stunden konnten ohne Limit Re-Buy’s gemacht werden. Dieses wurde rege genutzt. Überraschenderweise stellte man dabei fest, dass viele Neulinge dabei waren, die munter ihr Pokerspiel absolvierten. Auch viele Internetspieler waren mit von der Partie, wie man in den Gesprächspausen heraushörte. Insgesamt kam man zzgl. der Spende auf ein Preispool in Höhe von 54.500,– Euro.

Nach 10 Stunden stand der Finaltisch fest. Ausgelassen und fröhlich zogen die Finalisten in das Casino, wo bereits der Finaltisch aufgebaut war. Hier startete dann der Kampf um die Preisgelder. Aber schon im Vorfeld erhielten die Ränge 18 –10 ein Preisgeld in Höhe von jeweils 250,– Euro.

Nun ging der Kampf um Pokal und Geld richtig los

Dicht umdrängt war der Finaltisch und die Anfeuerungsrufe für die Spieler nahmen kein Ende. Langsam lichteten sich die Reihen bis letztendlich die beiden letzten Kontrahenten am Spieltisch saßen. Beide machten einen Deal, wobei jeder dann über 10.000,– Euro als Siegesprämie erhielt. Um den Sieg selbst jedoch wurde ordentlich gekämpft. Christian Deus verließ als Turniersieger den Finaltisch und wurde regelrecht gefeiert.

Insgesamt war das Turnier familiär und man merkte den Teilnehmern an, dass es Ihnen Spaß macht an einem solchen Turnier teilzunehmen. Die Organisation war hervorragend und wird sicherlich noch weiter perfektioniert werden, auch wenn man bedenkt, dass das Interesse an dem Turnier und somit die Teilnehmerzahl sicher noch zunehmen wird.

Fazit: Trotz schlechtem Wetter reisten viele Pokerspieler in die Tschechei um an einem solchen Turnier teilzunehmen. Das zeigt deutlich, dass Pokerturniere weithin einen hohen Zulauf erfahren. Die Firma Pokerevent beweist, dass es möglich ist, auch unter privater Organisation, in Zusammenarbeit mit Casinos, solche Turniere zu ermöglichen. Und Fakt ist, das Preisgeld für ein sonntägliches Poker-Turnier war mehr als hoch.

Wie Denitz der ISA-CASINOS mitteilte, ist das Ziel ein anderes Turnier mit einem Buy-In von 1000,– Euro auszurichten.

Vielleicht sehen wir uns dann wieder im King`s Casino in Rozvadov in der Tschechei.

1. Platz Christian Deus aus Regensburg
2. Platz Sascha Ertl aus Regensburg – die Zwei teilten sich den Gewinn von ca. 24.000,- Euro
3. Platz Petr Pesco – Tschechei
4. Platz Heiko Bingarts aus Amberg
5. Platz Marco Brakulj aus Erlangen
6. Platz Thomas Bär
7. Platz Martin Moser
8. Platz Rene Kuhlmann
9. Platz Guido Kramer
10. Platz Elias Wölfel
11. Platz Stefan Hesselbarth
Platz 12-18 wurde ausbezahlt; Jeder 250,- Euro

Großes Poker Turnier im King`s Casino Rozvadov

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen