Spielbank Bad Steben informiert: Süße Jungs und süßes Hüftgold – After Work Live

Am 11. März heißt es wieder locker und vergnügt in den Feierabend! Und dafür hat Gery seine Johnboys eingepackt und entert die Bühne der Spielbank Bad Steben. Die fünf Jungs aus Oberfranken präsentieren seit gut 20 Jahren ehrlichen, einfühlsamen, unwiderstehlichen, verdienten, einwandfreien Rock’n’ Roll. Dazu können Sie kühle Drinks und leckere Tapas unseres Restaurants „relexa’s rouge et noir“ genießen. Versüßt wird der Abend durch die Confiserie Reichl aus Bad Steben. Seit über 50 Jahren zählt das Traditionsunternehmen zu einer der Topadressen, wenn es um hochwertigste Köstlichkeiten aus Schokolade & Co. geht. Konditormeister Roland Reichl übernahm den Betrieb 1991 von seinem Vater und erweiterte das Café durch einen Wintergarten und in den folgenden Jahren kam noch eine Filiale in Bad Steben, sowie im Dezember 2004 die neu gestaltete Thermengastronomie in der Therme Bad Steben dazu. Seit letztem Jahr ist die Confiserie Reichl nach über 10 Jahren auch wieder in der Stadt Hof ansässig.

Erleben Sie von 19.00 bis 22.00 Uhr süße Jungs gepaart mit süßem Hüftgold. Der Eintritt ist frei, Einlass ab 21 Jahren nur mit gültigem Personalausweis.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung