Spielbank Bad Kötzting informiert: Tanja-Meindl-Quintett – Schlager der 50er und 60er Jahre

Tanja-Meindl-Quintett

Tanja-Meindl-Quintett

Sängerin Tanja Meindl aus Cham und ihre vier musikalischen Begleiter Ernst Kreuzmair (Piano), Andy Ruppert (Gitarre), Bernhard Grundwürmer (Kontrabass) und Georg Dorfner (Schlagzeug) präsentieren bekannte Schlager der Wirtschaftswunderzeit. Es verwundert nicht, dass die Musiker ihr Konzert der Liebe widmen, wenn man bedenkt, dass tags darauf der Valentinstag gefeiert wird. Das Quintett lässt beliebte Evergreens wie „Junge Leute brauchen Liebe“, „Liebeskummer lohnt sich nicht“, „Marina, Marina, Marina“, „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“ oder „Rote Lippen soll man küssen“ erklingen. Außerdem haben sie unvergessene Ohrwürmer von Peter Alexander, Caterina Valente, Conny Froboess und Vico Torriani dabei. Tanja Meindl singt nicht nur, sondern führt auch als Moderatorin durch dieses Konzert zum Träumen, Swingen und Mitsingen. Die charmante Mezzosopranistin, die ihre Gesangsausbildung an der Bayerischen Singakademie in München absolvierte, ist als ausdrucksstarke Sängerin im Landkreis Cham und darüber hinaus bekannt. Mit den vier erstklassigen Vollblutmusikern an ihrer Seite, ergibt sich ein ganz besonderes Quintett.

Einlass: 19:00 Uhr, Vorverkauf und Abendkasse: 15 €, nummerierte Sitzplätze

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung