Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt informieren: Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt erhalten Zulassung

Spielbanken in Leuna-Günthersdorf und Magdeburg geplant

Leuna-Günthersdorf/Magdeburg/Espelkamp. Nachdem die Merkur Spielbank in Leuna-Günthersdorf die Baugenehmigung erhalten hat, ist kürzlich bei der Betreibergesellschaft, den Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt, ein weiteres wichtiges Dokument eingetroffen: Das Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt hat die Zulassung zum Betrieb von öffentlichen Spielbanken in Sachsen-Anhalt erteilt. „Die Zulassung ist ein großer Erfolg für das Unternehmen, und die Spielbanken in Leuna-Günthersdorf und Magdeburg sowie vier mögliche weitere Automatendependancen sind weitere wichtige Investitionen in die Zukunft“, sagt Paul Gauselmann, Vorstandssprecher der Gauselmann Gruppe.

Die Laufzeit der Zulassung beginnt am 1. Dezember und beträgt 15 Jahre. Die Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt hatten sich im Mai 2013 im Auswahlverfahren für die Erteilung der Zulassung zum Spielbankbetrieb in Sachsen-Anhalt durchgesetzt. „Ausschlaggebend waren Kriterien wie wirtschaftliche Solidität, Fachkompetenz sowie Sozialkonzepte und Standortstrategien“, erklärt Spielbankdirektorin Claudia Bieling. „Nachdem wir das Auswahlverfahren gewonnen haben, konnten wir mit unseren Vorbereitungen beginnen, die nun in die Umsetzung der Spielbanken münden“, so Claudia Bieling weiter. Entsprechendes Know-how kann die Betreibergesellschaft sowohl seitens der Gauselmann Gruppe als auch seitens des Partners, der Stadtcasino Baden AG, vorweisen. Die Leitung der neuen Spielbank verfügt ebenfalls über jahrelange Erfahrungen in der Branche. So übernahm Claudia Bieling unter anderem 2007 die Leitung des größten und modernsten Casinos in Deutschland, dem CityPalais Duisburg. Peter Laschkowsky und Reinhard Wehner, die die Spielbankführung in Leuna-Günthersdorf komplettieren, waren zuvor ebenfalls lange in der Branche tätig.

Die neue Spielbank in Leuna-Günthersdorf soll laut Plan im Dezember dieses Jahres eröffnet werden. In dem außergewöhnlichen Gebäude – ein markantes Nur-Dach-Haus, das von zwei Pavillons gesäumt wird – wird sowohl das Automatenspiel als auch das Klassische Tischspiel angeboten. Damit können Gäste ein im näheren und weiteren Umfeld einmaliges Unterhaltungsangebot erleben. Insgesamt werden dort 60 neue Arbeitsplätze geschaffen. Für die zukünftige Spielbank in Magdeburg laufen zurzeit die Standortverhandlungen.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung