Merkur Spielbank Leuna informiert: Dealer für die neue Spielbank in Leuna-Günthersdorf gesucht

Vorkenntnisse nicht notwendig/Jobeinsteiger werden intensiv geschult

Leuna-Günthersdorf/Espelkamp. Ein breit gefächertes Tätigkeitsfeld mit interessanten Aufstiegsmöglichkeiten in einer spannenden Branche bieten die Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt. Das Unternehmen sucht für die neue Merkur Spielbank in Leuna-Günthersdorf, die Ende des Jahres öffnen wird, Dealer. „Vorkenntnisse sind nicht zwingend notwendig für die Bewerber, da wir ab Ende September professionelle Lehrgänge zur intensiven Vorbereitung für den Job des Roulette-Dealers planen“, erklärt Spielbankleiterin Claudia Bieling.

Die Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt gehören zur ostwestfälischen Gauselmann Gruppe. Für das Projekt konnte das Familienunternehmen aus Espelkamp die schweizerische Stadtcasino Baden AG als Partner gewinnen. In Leuna-Günthersdorf, gegenüber des Einkaufszentrums Nova Eventis, soll das modernste Casino Deutschlands entstehen. Für das Team werden unter anderem noch Dealer gesucht. „Zunächst bilden wir Roulette-Dealer aus, später kommen Lehrgänge, beispielsweise für die Rezeption, den Automatenservice oder für Poker, hinzu. Dealer haben zudem die Möglichkeit, zum Pit Boss (m/w) aufzusteigen, und so noch mehr Verantwortung zu übernehmen“, so Claudia Bieling. Die angehenden Roulette-Dealer werden in achtwöchigen, kostenlosen Lehrgängen auf ihre neue, anspruchsvolle Tätigkeit vorbereitet. Auf dem Programm steht eine Mischung aus Theorie und Praxis – die Teilnehmer befassen sich also mit den umfangreichen Regeln, üben aber auch die Spiele und deren Leitung. Wer den Lehrgang erfolgreich absolviert, arbeitet dann in einem abwechslungsreichen Arbeitsfeld mit guten Verdienstmöglichkeiten. „Die Arbeitszeiten sind variabel, so dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch abends eingesetzt werden können. Damit ist der Job beispielsweise auch für Studierende sehr interessant“, so Claudia Bieling.

Obgleich Bewerber auf den Job des Dealers umfassend vorbereitet werden, sollten sie einige Voraussetzungen erfüllen. „Dealer sind die Regisseure am Spieltisch. Deswegen gehören ein selbstsicheres Auftreten, ein gepflegtes Erscheinungsbild und der Spaß am Umgang mit Menschen unbedingt dazu“, so Claudia Bieling. Zudem sind ein gutes Gedächtnis und Talent fürs Kopfrechnen unabdinglich. „Der Job erfordert ein hohes Maß an Konzentration und eine schnelle Auffassungsgabe“, ergänzt Claudia Bieling. Die 54-Jährige kennt sich in der Branche bestens aus: Sie baute mehrere Casinostandorte in Deutschland erfolgreich auf. Ab dem Jahr 2000 leitete sie das Automatencasino in der Alten Post in Duisburg und übernahm 2007 die Leitung des größten Casinos in Deutschland, dem CityPalais Duisburg.

Unterstützt wird Claudia Bieling von Peter Laschkowsky und Reinhard Wehner, die ebenfalls über jahrelange Erfahrungen in der Branche verfügen. Reinhard Wehner wird für den Automatenbereich der neuen Spielbank verantwortlich zeichnen, Peter Laschkowsky übernimmt die Leitung des Klassischen Spiels. „Ein Dealer beherrscht die Spielregeln aus dem Effeff, wechselt die Einsätze der Gäste, mischt elegant die Karten und gibt Jetons aus“, beschreibt Peter Laschkowsky das Aufgabenfeld. „Er muss Karten-Kombinationen blitzschnell erkennen und das Spiel souverän leiten.“

Die Merkur Spielbank Sachsen-Anhalt in Leuna-Günthersdorf sucht noch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für zahlreiche Bereiche. Weitere Informationen sowie Ansprechpartner stehen auf der Homepage www.spielbanken-sachsen-anhalt.de in der Kategorie „Jobs“.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung