WestSpiel informiert: Peter Nolden übernimmt Personalleitung der WestSpiel-Gruppe

Fachbereich Personal mit „WestSpiel-Eigengewächs“ besetzt

Peter Nolden

Peter Nolden

Duisburg, 26. März 2014. Herr Peter Nolden hat am 15. März die Aufgaben des Direktors im Fachbereich Personal der WestSpiel-Gruppe übernommen. Ihm obliegt damit die Personalleitung aller Gesellschaften des nordrhein-westfälischen Spielbankenbetreibers.

Der 57jährige Vater zweier Töchter bezeichnet sich selbst gerne als „WestSpiel-Eigengewächs.“ Bereits als Student hat er eine studienbegleitende Ausbildung zum Spieltechniker absolviert und ist dem Unternehmen seither immer treu geblieben. Seine Stationen in der WestSpiel-Gruppe reichten von der Ausbildertätigkeit bis hin zur Unterstützung beim Aufbau einer Spielbank in Dänemark. Zuletzt hatte Peter Nolden seit 2011 die Funktion des Konzernbetriebsratsvorsitzenden inne.

Die WestSpiel-Geschäftsführer Lothar Dunkel und Steffen Stumpf heißen Peter Nolden in seiner neuen Rolle als Direktor des Fachbereichs Personal herzlich willkommen. Seine langjährige Kenntnis des Unternehmens, seine personalwirtschaftliche Erfahrung und seine tarifrechtliche Kompetenz seien wichtige Voraussetzungen zur erfolgreichen Führung des Fachbereiches Personal. Peter Nolden folgt auf Nicole Kutscher, die das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt und sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen wird.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung