Spielbank Bad Reichenhall informiert: Die Spielbank Bad Reichenhall präsentierte sich auf der „f.re.e“

Die Gewinnerin Frau Andrea Weber. Links im Bild: Hr. Dir. Ralf Item (Spielbank Bad Reichenhall).

Die Gewinnerin Frau Andrea Weber. Links im Bild: Hr. Dir. Ralf Item (Spielbank Bad Reichenhall).

Am 19. Februar 2014 präsentierte sich die Spielbank Bad Reichenhall gemeinsam mit der Spielbank Bad Steben auf der Reise- und Freizeitmesse „f.re.e“ in München.

An dem stark frequentierten Messestand gab es ein Wochenende im Hotel Amber Residenz Bavaria zu gewinnen. Hierüber freut sich Frau Andrea Weber aus München.

Der Gewinn besteht aus 2 Übernachtungen, Konzert-, Thermen-, Salzbergwerkkarten, Reberspezialitäten und einem exklusiven Glückspaket der Spielbank Bad Reichenhall.

Ein besonderes Highlight am Messestand bildeten zwei Auftritte der „Bavaria Brass“, einem Ensemble der Bad Reichenhaller Philharmonie, die gemeinsam mit ihrem Intendanten Stephan Hüfner den Messestand der Spielbanken Bayern bereicherten.

Ensemble „Bavaria Brass“ mit Intendanten Stephan Hüfner.

Ensemble „Bavaria Brass“ mit Intendanten Stephan Hüfner.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung