Bally Wulff setzt deutliche Akzente in Spanien

Erfolgreiche Produktpräsentation auf der Messe FER-Interazar in Madrid

Produkt und Vertriebsmanager Spanien Darek Borowiec (li) und Leiter Export Willem Korteweg (re).

Produkt und Vertriebsmanager Spanien Darek Borowiec (li) und Leiter Export Willem Korteweg (re).

Berlin, den 02.04.2015. Die wichtigste Messe für den spanischen Gaming-Bereich ist die FER-Interazar in Madrid, die alljährlich mit den neuesten Highlights der internationalen Branche aufwartet. Einer der Hingucker war der Secret Island als Jackpot-Anlage aus dem Hause Bally Wulff, der vom 24. bis zum 26. März auf der Messe zu bestaunen war.

Optisch klug eingebunden in den themenreichen Messestand von Cirsa/Unidesa zeigte Bally Wulff, dass die Berliner auf der Trendwelle in Spanien ganz oben mitschwimmen. Denn gerade erst haben die Spielgäste dort ihr Herz für Multigamer entdeckt. „Wir sind mit unseren Spielepaketen Action Star und Secret Island quasi zur rechten Zeit am rechten Ort. Multigames werden von den spanischen Spielgästen als Innovation wahrgenommen“, erzählt Willem Korteweg, Exportleiter bei Bally Wulff.

Multigame Action Star

Multigame Action Star

Ganz klar standen die Spielepakete des Berliner Traditionsunternehmens somit im Fokus der Kunden in Madrid, was gerade auch durch die Einbindung auf den Messeständen der Distributionspartner von Unidesa, ORENES und EGASA, mehr als deutlich wurde. „Unsere Spiele und die spannenden Grafiken mit den packenden Animationen kommen gut an und erfahren eine große Nachfrage“, erklärt Korteweg weiter. Und auch das neue Gehäuse, der Wide–Slant–Top, wurde von den Kunden durchweg positiv bewertet. Das Luxus-Gehäuse begeistert nicht nur durch seine beiden 26-Zoll Monitore, wovon der untere mit Touchscreen ausgerüstet ist, sondern auch durch angenehme Ambiente-Lichteffekte und edle Hochglanz-Applikationen.

Spanien ist von den Bally Wulff Produkten begeistert, was mit großer Sicherheit auch an der gelungenen Zusammenarbeit mit dem Partner Unidesa vor Ort liegt. Das Team aus Barcelona hatte den Markteintritt von Bally Wulff strukturiert geplant und begleitet. Jetzt können die beiden Partner den Erfolg gemeinsam feiern.

SECRET ISLANDFragt man Korteweg nach der weiteren Planung für eine Marktdurchdringung in Spanien, beginnt er zu schmunzeln. „Wir dürfen noch nicht zu viel verraten, aber wir haben so einiges vor. Die letzten zwei Jahre haben wir an einer ausgeklügelten Mathematik für den Bereich „Bar-Markt“ gearbeitet. Das System läuft absolut rund und wird jetzt vor Ort ausführlich getestet.“

Alles in allem war die FER-Interazar für Bally Wulff ein großer Erfolg. Die Nachfrage ist groß und der Markt scheint regelrecht auf die neuesten Ideen aus der Kreativschmiede Bally Wulff zu warten. „Besser könnte es aktuell nicht laufen“, hält Korteweg final fest.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung