Gauselmann Gruppe blickt auf erfolgreiche ICE zurück

Die Spielemacher überzeugen mit internationalem Gaming-Portfolio

London/Espelkamp. Die ICE gilt weltweit als eine der bedeutendsten Gaming-Fachmessen. In diesem Jahr fand das Branchen-Event wieder vom 3. bis 5. Februar im Londoner ExCel Exhibition & Conference Centre statt. Auch die familiengeführte Gauselmann Gruppe demonstrierte ihr Entwicklungs-Know-how und ihre Innovationskraft dem internationalen Fachpublikum in der britischen Hauptstadt.

„Für die Gauselmann Gruppe ist die ICE London als international agierender Entwickler, Hersteller, Anbieter und Betreiber von Geldspiel- und Unterhaltungsspielgeräten Pflicht und Kür zugleich. Mit insgesamt neun Tochterunternehmen und einer geballten Kompetenz waren wir in London optimal vertreten und haben seitens unserer Kunden und Geschäftspartner entsprechenden Zuspruch erhalten“, so Jürgen Stühmeyer, Vorstand Vertrieb der Gauselmann Gruppe.

Das breit gefächerte Ausstellungs-Portfolio der Spielemacher reichte von länderspezifischen Multigamern sowie SBG– (Server-Based Gaming), VLT– (Video-Lotterie-Terminals) und Jackpot-Lösungen über Online-Gaming-Plattformen und Geldmanagement-Lösungen bis hin zur Sportwette. Neben den internationalen Gaming-Produkten von Merkur Gaming waren in diesem Jahr auch die adp Gauselmann GmbH als Herstellerunternehmen von Produkten für den internationalen und den deutschen Markt sowie die Mega-Spielgeräte GmbH & Co. KG als Spezialist für Jackpotanlagen auf dem Messestand vertreten. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Branchen-Messe IMA 2015 in Düsseldorf nicht stattfindet, wurde die ICE vom deutschen Fachpublikum noch intensiver wahrgenommen als in den Vorjahren. So präsentierte die Gauselmann Gruppe den Messebesuchern auch einige der Produkt-Highlights aus ihrem Heimatmarkt, wie z.B. das Spielcenter Seven oder den Full-HD-Multigamer Merkur Ideal Vision Slant Top „SL“.

Auch der Merkur Beirat nutzte die Gelegenheit, um sich ein Bild von der aktuellen Produkt-Palette der Gauselmann Gruppe zu machen. Der Merkur Beirat ist das zentrale Forum des Dialogs und ein wichtiges informelles Beratungsgremium zwischen der Gauselmann AG und den bedeutendsten Kunden der deutschen Automatenwirtschaft. Im Rahmen ihres London-Besuchs besichtigten die Mitglieder des Merkur Beirats auch den größten Bingo-Clubs Europas, der ebenfalls zur deutschen Gauselmann Gruppe gehört.

Besonders großen Zuspruch seitens des englischen Publikums erhielten die Produkte des Tochterunternehmens Blueprint, einer der führenden britischen Anbieter von Geldspielgeräten und Spieleinhalten, Server-based-Gaming-Networks sowie Casinos für den Online- und Mobil-Bereich. Darüber hinaus waren auch die Cash-Handling-Spezialisten von HESS Cash Systems und GeWeTe, die Firma Dosniha, die für den Vertrieb von Multigamern in Spanien zuständig ist, die Experten für Online-Gaming-Plattformen von edict egaming sowie das Gauselmann-Tochterunternehmen Cashpoint mit seiner Sportwettkompetenz auf der ICE vertreten.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung