Bally Wulff präsentiert Produkte für den spanischen Markt auf der Fer-Interazar in Madrid

Auf Erfolgskurs in Spanien

Berlin, den 17.03.2015. Bally Wulff ist nicht nur auf dem deutschen Markt ganz vorne mit dabei, sondern mischt auch auf dem spanischen kräftig mit: Vom 24. bis zum 26. März 2015 findet die internationale Gaming-Messe Fer-Interazar in Madrid statt, bei der das Unternehmen auf dem Stand seines Kooperationspartners Unidesa präsent ist.

Das Berliner Traditionsunternehmen Bally Wulff legt seinen Fokus weiterhin auf internationale Expansion und Bekanntmachung der Marke außerhalb Deutschlands: Vom 24. bis 26. März stellt Bally Wulff seine spanischen Geräte auf dem Stand seinen Vertriebspartners Unidesa vor und hofft auf viel positive Resonanz seitens des internationalen Publikums. Willem Korteweg, Exportleiter bei Bally Wulff, erzählt: „Wir haben bereits letztes Jahr einen positiven Eindruck auf der Fer-Interazar hinterlassen und möchten dieses Jahr noch präsenter mit unseren Produkten für den spanischen Markt auftreten. Durch unsere Auswahl an erstklassigen Geräten und dem Spielepaket Action Star, dass speziell auf den spanischen Markt angepasst ist, möchten wir die Kunden überzeugen.“

Bally Wulff präsentiert auf dem Stand von Unidesa eine vielfältige Produkt-Auswahl, die mit verschiedenen Gehäusevarianten wie dem Twin-Top Comfort oder Wide-Slant-Top und einer packenden Spielemischung glänzt. Darüber hinaus stellt das Unternehmen den Secret Island für den spanischen Markt vor: ein sogenanntes Common Game, das speziell auf Spanien adaptiert wurde und dort unter dem Begriff „Juego Común“ bekannt ist. „In Spanien können ein bis acht Geräte an das System angeschlossen werden“, erzählt Willem Korteweg und ist überzeugt: „Mit dem Secret Island haben wir ein erstklassiges Produkt für Spanien im Angebot, was die Kunden begeistern wird.“

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung