Lotto informiert: Drei weitere Lotto-Millionäre zum Jahresabschluss

Die Lotto-Moderatoren Nina Azizi und Chris Fleischhauer. (Foto: DLTB/Oliver Dietze)

Die Lotto-Moderatoren Nina Azizi und Chris Fleischhauer. (Foto: DLTB/Oliver Dietze)

Zum Ende des Jahres haben sich drei Tipper zu Lotto-Millionären gemacht. Sie tippten am Samstag einfach die richtigen Zahlen.

Einem Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen ist es sogar gelungen, den letzten Jackpot des Jahres 2013 von Lotto 6aus49 zu knacken. Mit seinen Zahlen aus 6-9-10-22-32-43 plus der Superzahl 3 hat er zum Jahreswechsel nun 9.002.562,50 Millionen Euro gewonnen. Er war bundesweit der einzige Tipper, der alle Gewinnzahlen richtig hatte.

Nicht weniger erfreut dürften zwei Tipper aus Hessen und Niedersachsen sein. Ihnen fehlte zwar die Superzahl zum ganz großen Glück. Dennoch macht ihr einfacher Sechser sie zu Millionären. Die Glücklichen haben jeweils 1.010.630,20 Euro gewonnen.

Weitere Gewinner gibt es auch in der Zusatzlotterie Super6. Hier haben gleich sieben Spielteilnehmer in der höchsten Klasse jeweils 100.000 Euro gewonnen. Die Glückspilze kommen aus Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen (2), Nordrhein-Westfalen (2) und Sachsen.

Keine Gewinner in der Gewinnklasse 1 gibt es in der Zusatzlotterie Spiel 77. Hier steht der Jackpot zu Jahresbeginn bei rd. 4 Mio. Euro.

Die erste Ziehung der Gewinnzahlen im Jahr 2014 findet am Neujahrsabend ab 18:25 Uhr auf www.lotto.de statt. Es moderiert Chris Fleischhauer.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung