Sieger des Merkur-OWL-Kicker-Cup 2013 stehen fest

Platz 2 geht an das heimische Team „Grün-Weißes München“

Die Sieger des Merkur-OWL-Kicker-Cups 2013 stehen fest: Sina Treichel (2.v.l.), Gauselmann Gruppe, gratuliert (v.l.n.r.) Alija Dzemaili und Vi Sung Bu (Platz 1), Rainer Kötter und Martin Niemeyer (Platz 2) sowie Knuth Wortmann und Wolf-Dieter Greiner (3 Platz).

Die Sieger des Merkur-OWL-Kicker-Cups 2013 stehen fest: Sina Treichel (2.v.l.), Gauselmann Gruppe, gratuliert (v.l.n.r.) Alija Dzemaili und Vi Sung Bu (Platz 1), Rainer Kötter und Martin Niemeyer (Platz 2) sowie Knuth Wortmann und Wolf-Dieter Greiner (3 Platz).

Espelkamp/Lübbecke. Spannende Duelle am Kickertisch versprach auch in diesem Jahr wieder der Merkur-OWL-Kicker-Cup, der in Kooperation zwischen dem Erwin, dem Veranstaltungsmagazin der Neuen Westfälischen, und der ostwestfälischen Gauselmann Gruppe, Deutschlands führendem Hersteller von Unterhaltungsspielgeräten mit und ohne Geldgewinn, bereits zum achten Mal ausgerichtet wurde.

Das beliebte Kicker-Event fand in der VIP-Lounge der Merkur-Arena statt – ganz auf Tischfußball getrimmt, ausgelegt mit grünem Rasenteppich und acht Turnierkickern, ließ die Veranstaltungslocation die Herzen der Kickerfans höher schlagen.

In spannenden Duellen kämpften die rund 120 angereisten Kickerfans in den Qualifyings um die 32 begehrten Startplätze der Finalspiele. Denn obwohl das Turnier als Hobbyturnier veranstaltet wurde, war das Niveau sehr anspruchsvoll. „Natürlich sind auch jetzt noch viele gute Kicker-Spieler dabei“, so Sina Treichel, PR & Veranstaltungsmanagerin bei der Gauselmann Gruppe. „Aber mit dieser Turniervariante haben nun auch die Hobbyspieler eine Chance auf einen der zehn heiß begehrten Preise. Zudem habe ich festgestellt, dass vor allem die heimischen Kickerfans besser geworden sind, da viele von ihnen gezielt für unseren Cup trainieren.“

Nach den Vorrundenspielen ging es dann unter den qualifizierten Teams noch mehr zur Sache und die Teilnehmer kickerten was das Zeug hielt. Das Endspiel gewann das Team „Ballerdasdarayn“ mit Vi Sung Bu und Alija Dezemaili. Die Turniersieger konnten zwei Kicker der Marke Leonhart als Hauptpreis mit nach Hause nehmen. Der zweite Platz ging an das heimische Team „Grün-Weißes München“ mit Rainer Kötter und Martin Niemeyer, die ab jetzt einen Kicker der Gauselmann Gruppe ihr Eigen nennen können. Die beiden iPod nano gingen an die Drittplatzierten Wolf-Dieter Greiner und Knuth Wortmann. Die Teams der Plätze vier bis zehn konnten sich über tolle Konzertkarten des Veranstaltungsmagazins Erwin freuen. Für die Teilnehmer, die sich leider nicht für die besten zehn Plätze qualifizieren konnten, gab es die Chance auf einen Preis in einer anschließenden Sonderverlosung.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung