Novomatic stärkt Lotterien-Kompetenz

Die Novomatic AG hat über ihre Tochtergesellschaft Novo Lottery Solutions GmbH die Mehrheitsanteile am isländischen Glücksspielpionier und führenden Anbieter von Online Gaming-Lösungen für den Lotterie-Markt, Betware Holding hf., erworben. Damit hält der Novomatic-Konzern nun 90 Prozent der Anteile des isländischen Unternehmens, die restlichen 10 Prozent verbleiben beim Management von Betware.

Betware wurde im Jahr 1998 gegründet und hat sich seither hervorragend auf dem Markt positioniert. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung und den Vertrieb von modernsten Glückspielplattformen und elektronischen Lotterie-Lösungen für staatliche und private Lotteriebetreiber sowie den Support von Online-Betreibern spezialisiert.

Das Angebot von Betware wird künftig das umfangreiche Novomatic-Produktportfolio ergänzen und für die Unternehmensgruppe eine neue Brücke von den Video Lottery-Terminals in das klassische Lotterien-Segment schlagen. Novomatic als einer der größten integrierten Konzerne der internationalen Glücksspielindustrie wird so gemeinsam mit Betware eine wachsende Präsenz in der Lotterie-Industrie aufbauen.

Mit dem Betrieb von mehr als 1.400 Glücksspielstandorten weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrung ist Novomatic unbestrittener Marktführer im Bereich elektronischer Casinos in Europa und eines der größten Glücksspielunternehmen weltweit. Novomatic und Betware teilen gleichermaßen den strikten Anspruch, Glücksspielprodukte und -Angebote ausschließlich in streng regulierten Märkten anzubieten.

Stefan Hrafnkelsson, CEO von Betware: „Wir freuen uns, nun Teil der Novomatic-Gruppe zu werden und mit unserer Erfahrung sowie unserem Fachwissen zum Konzernerfolg beizutragen. Wir sind davon überzeugt, dass dieser Deal durch die Verschmelzung der Stärke von Novomatic und unserer innovativen Lotterie-Lösungen überaus positive Effekte für den Markt mit sich bringen wird. Gemeinsam wollen wir Marktführer im elektronischen Lotterie-Segment werden.“

Thomas Graf, CTO der Novomatic AG, erklärt: „Die Übernahme von Betware war ein logischer nächster Schritt zur Erweiterung unserer Kompetenzen im Bereich elektronischer und Video Lotterie-Technologien. Die offene Plattform-Architektur von Betware ist einzigartig und garantiert maßgeschneiderte Lösungen für Lotterie-Betreiber jeder Größe. Sie integriert nahtlos eine ganze Reihe von Produktsegmenten inklusive jener von Drittanbietern. Mit unseren vereinten Ressourcen, Erfahrungen und Know-How werden wir in der Lage sein, jedem Lotteriebetreiber eine 360-Grad-Lösung für alle Vertriebskanäle zu bieten, inklusive Online, Mobile und land-based. Das wird ein klarer Wettbewerbsvorteil in einem zunehmend konkurrenzbetonten Umfeld. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Stefan Hrafnkelssons erfahrenem und engagiertem Management-Team unsere Potentiale voll ausschöpfen und die gesamte Branche überraschen werden.“

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung