Staatliche Lotterie in Rumänien und Novomatic vereinbaren langjährige Partnerschaft im Video Lottery-Geschäft

Loteria Romana plant landesweiten Betrieb von Novomatic-Video Lottery Terminals (VLTs)

Bukarest/Gumpoldskirchen (OTS) – Loteria Romana, die rumänische Staatslotterie, und die Novomatic Group of Companies haben eine langfristige Partnerschaft im Segment des Video Lottery-Geschäfts abgeschlossen.

Aufgrund eines erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungs- und Auswahlverfahrens zwischen den fünf international führenden VLT-Anbietern wurde Novomatic von Loteria Romana beauftragt, im Rahmen einer auf 15 Jahre vereinbarten Partnerschaft landesweit in den von Loteria Romana zur Verfügung gestellten Standorten 10.000 hochentwickelte Video Lottery Terminals (VLTs) und das dafür notwendige Video Lottery System – inklusive, Jackpot System, Service, Ersatzteile, Logistik etc. – im Rahmen dieser Partnerschaft bereitzustellen. Der in Bukarest unterzeichnete Vertrag sieht gemäß den Vorgaben unter anderem vor, dass die gemeinsamen zu verteilenden Einkünfte nach Abzug der gemeinsamen Kosten im Verhältnis 50 zu 50 zwischen den Partnern aufgeteilt werden. Der Vertrag sieht zudem die fristgerechte Implementierung des Video Lottery Systems und die Aufstellung der VLTs gemäß dem Ausrollplan vor, ist mit einer Bankgarantie in der Höhe von EUR 20 Millionen abgesichert und enthält insbesondere auch faire und ausgeglichene Kündigungsregelungen. Überdies wurde der Loteria Romana gemäß der Vereinbarung eine Mindesteinkommensgarantie in der Höhe von EUR 75 Millionen zugesichert.

Eine von Novomatic eigens dafür gegründete rumänische Gesellschaft wird dieses Projekt betreuen, wobei die ersten VLTs mit den erfolgreichsten Novomatic-Spielen zusammen mit dem dazugehörigen System bereits ab 1. Dezember 2013 in Betrieb genommen werden.

Adrian Manolache, CEO von Loteria Romana: „Dieser Vertrag mit Novomatic bietet die einzigartige Möglichkeit, unser Video Lottery-Geschäft zukünftig und langfristig auf eine neue und faire Basis zu stellen. Seitens Loteria Romana sind keine zusätzlichen Investitionskosten für diese Partnerschaft zu tragen und wir kooperieren in diesem Segment mit einem international außerordentlich erfahrenen Partner. Darüber hinaus haben wir – vertraglich fixiert, transparent und über ein Audit nachvollziehbar – die Möglichkeit, insbesondere das zur Verfügung gestellte Video Lottery System und die Gewinnermittlung jederzeit prüfen zu lassen. Damit ist jedenfalls der bestmögliche wirtschaftliche Betrieb von Video Lottery Terminals für uns und für die Zukunft abgesichert und wir bedanken bei Novomatic für diese Möglichkeit der Zusammenarbeit.“

DI Ryszard Presch, Chief Operating Officer der Novomatic AG und Geschäftsführer der produzierenden Novomatic-Tochtergesellschaft Austrian Gaming Industries GmbH (AGI): „Für unsere Unternehmensgruppe bedeutet dieser Vertrag einen überaus wichtigen Schritt im Ausbau unserer Marktposition im Bereich des VLT-Geschäfts. Dieser langfristige Vertrag ist eine Bestätigung für unsere Kompetenz in diesem Segment und unterstreicht einmal mehr unsere Vorreiterrolle auf dem internationalen VLT-Markt. Ich bedanke mich für das Vertrauen unseres Partners, der Loteria Romana, freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und bin davon überzeugt, dass diese Kooperation für beide Seiten erfolgreich verlaufen wird.“

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung