Novomatic-Geschäftsbericht gewinnt Gold Award in New York

Stephanos Berger (l.), Dr. Hannes Reichmann

Stephanos Berger (l.), Dr. Hannes Reichmann

Gumpoldskirchen, 2. Oktober 2013 (OTS) – Novomatic und die Wiener Werbeagentur Cidcom wurden für die herausragenden Fotografien im Novomatic-Geschäftsbericht 2012 mit einem ARC-Award (Annual Report Competition-Award) in Gold ausgezeichnet. Die begehrten Awards wurden vergangene Woche bereits zum 27. Mal in New York vergeben.

Beim weltweit angesehensten Wettbewerb dieser Art wurden von der Academy of Communication Arts and Sciences heuer insgesamt mehr als 2.300 Geschäftsberichte aus 30 Ländern bewertet. Die ARC Awards sind deshalb so begehrt, weil nur 30 Prozent der Einsendungen von der ebenso unabhängigen wie hochkarätig besetzten Jury in die engere Auswahl genommen werden.

Die internationale Experten-Jury aus den Bereichen Investor Relations, Text/Redaktion, Agentur, Design und Fotografie bewertet die Geschäftsberichte in insgesamt 21 Kategorien.
Der Geschäftsbericht 2012 der Novomatic AG wurde in der Kategorie Photographie mit einem Gold Award ausgezeichnet.

Novomatic-Kommunikationschef Hannes Reichmann und Stephanos Berger, Geschäftsführer der für den Konzern tätigen Wiener Kreativagentur Cidcom, nahmen den Preis im Rahmen eines Galaabends im Hotel Trump Soho in New York entgegen.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung