Finne gewinnt 21,2 Mio. Euro

Bei der gestrigen Ziehung der Lotterie Eurojackpot wurde der Jackpot von über 21 Mio. Euro geknackt! Ein glücklicher Gewinner aus Finnland konnte mit den Gewinnzahlen 6, 10, 21, 34, 36 und den beiden Eurozahlen 1 und 4 als einziger Spielteilnehmer die Gewinnklasse 1 treffen. Somit erhält er den gesamten Jackpot von 21.256.582,40 Euro und vergoldet sich damit den anstehenden Herbst!

Insgesamt sechs Spielteilnehmer erreichten bei der Ziehung am Freitag die Gewinnklasse 2. Ihnen fehlte folglich nur noch eine weitere Eurozahl zum Aufstieg in die Gewinnklasse 1. Dann wäre der Jackpot von 21 Mio. durch die Anzahl der Gewinner geteilt worden. So kann der finnische Spielteilnehmer jetzt die Gesamt-Jackpotsumme für sich einstreichen. Die sechs Gewinner in der Gewinnklasse 2 erhalten aber immerhin auch eine Gewinnsumme von jeweils 74.374,10 Euro.

Der bisher größte Einzelgewinn in Finnland stammt aus dem Januar 2013. Damals hatte ein Finne 29,5 Mio. Euro bei Eurojackpot gewonnen. Der bisher größte Einzelgewinn bei der Lotterie stammt aus dem April 2013. Ein Hesse räumte 46 Mio. Euro ab.

WestLotto
Axel Weber
presse@eurojackpot.de

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung