Lotto informiert: Holthaus neuer Sprecher der Geschäftsführung

Stypmann verabschiedet sich in den Ruhestand

Zum 01. Oktober 2013 tritt Axel Holthaus (47) seine neue Funktion als Sprecher der Geschäftsführung der Toto-Lotto Niedersachsen GmbH an.
Die Gremien der Gesellschaft hatten ihn bereits am 28. Juni 2013 bestellt.

„Wir freuen uns, dass wir mit Axel Holthaus einen fachkundigen Branchenexperten und hervorragenden Manager für Toto-Lotto Niedersachsen gewinnen konnten“, so der Aufsichtsratsvorsitzende von Toto-Lotto Niedersachsen und Vorstandsmitglied der NORD/LB Christoph Schulz.

„Wir gehen davon aus, dass Axel Holthaus die Toto-Lotto Niedersachsen GmbH mit frischem Wind in eine erfolgreiche Zukunft führen wird“, so der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Günter Distelrath.

Axel Holthaus studierte Wirtschaftswissenschaften an der Bergischen Universität – Gesamthochschule Wuppertal und war nach verschiedenen beruflichen Stationen zuletzt bei der Westspiel-Gruppe tätig, seit 2010 als Geschäftsführer.

Zum 30. September 2013 verabschiedet sich sein Vorgänger Dr. Rolf Stypmann nach 12 Jahren als Sprecher der Geschäftsführung in den Ruhestand. „Herr Dr. Stypmann hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sich die Toto-Lotto Niedersachsen GmbH in den vergangenen Jahren in einem schwierigen Marktumfeld erfolgreich behauptet hat. Der Aufsichtsrat dankt ihm für sein hohes Engagement und erfolgreiches Wirken und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft“, so Christoph Schulz.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung