Tipper aus NRW und Niedersachsen haben Glück bei Eurojackpot

Fast wäre es der ganz große Jackpot geworden. Aber wer freut sich nicht auch über 400.300,40 Euro? So viel gewannen zwei deutsche Teilnehmer der Lotterie Eurojackpot jeweils am 13. September 2013 in der Gewinnklasse 2. Der vemeintliche Pechtag „Freitag der 13.“ erwies sich in ihrem Fall als wahres Glücksdatum. Ihren Eurojackpot-Tipp gaben die beiden Glückspilze in Nordrhein-Westfalen bzw. in Niedersachsen ab.

Über den Gewinner aus NRW sind folgende Spieldaten bekannt. In einer WestLotto-Annahmestelle im Bergischen Land gab er einen Eurojackpot-Spielauftrag mit neun Tipps für insgesamt 18,50 Euro ab. Bereits am 19. Juli 2013 hatte ein Eurojackpot-Tipper aus dieser Region ganz viel Glück gehabt. Er knackte damals den Jackpot und erhielt mit 41,5 Millionen Euro den höchsten jemals in NRW erzielten Lotterie-Gewinn. Am kommenden Freitag, dem 20. September, steht die Gewinnklasse 1 von Eurojackpot bei rund 17 Millionen Euro.

Axel Weber
Pressestelle Eurojackpot

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung