Lotto informiert: Sechs erfolgreiche Gewinn-Monate bei WestLotto 2013: 13 Millionengewinne in der ersten Jahreshälfte

Münster, den 5. Juli 2013 – Gewinne, Gewinne, Gewinne. So gut hat das Jahr 2013 angefangen. Die Zahl 13, die manchmal fälschlicherweise für eine Unglückszahl gehalten wird, hat in Nordrhein-Westfalen in der ersten Jahreshälfte Glück gebracht. Alle zwei Wochen konnte im Schnitt ein neuer Millionär gekrönt werden. Somit brachte WestLotto bisher 13 neue NRW-Millionäre zum Jubeln. Wie passend, da wir doch das Jahr 2013 schreiben.

Höchster Millionengewinn bei Lotto 6aus49:
Der Juni erzielte die meisten Volltreffer. Insgesamt sechs Spielteilnehmer wurden durch Lotto 6aus49 oder die Zusatzlotterie Spiel 77 in den Kalenderwochen 23 bis 26 zu Neu-Millionären. Am 8. Juni fiel der höchste NRW-Lotto-Gewinn in den Märkischen Kreis: 11 Millionen Euro warten nun darauf, in den kommenden Monaten noch getoppt zu werden.

In der ersten Jahreshälfte gab es aber auch einige Änderungen. Im Mai überzeugte die „Lotto-Reform“, die mit der neu eingeführten Gewinnklasse 9 („Zwei Richtige plus Superzahl“) bundesweit schon fast 10 Millionen zusätzliche Gewinne vorweisen kann.

125 Großgewinne in NRW verteilen sich blendend
Glück in allen Gegenden: Fast gleichmäßig verteilten sich die Gewinne auf die verschiedenen Regionen in Nordrhein-Westfalen. Von Januar bis Juni zahlte WestLotto 125 Großgewinne zwischen 100.000 und 11 Millionen Euro aus. Das Rheinland nimmt mit 66 Glückstreffern den Spitzenplatz ein, aber dicht dahinter folgt Westfalen mit 58. Und wenn man einmal genauer hinschaut: Das einwohnerstarke Ruhrgebiet kommt auf 26, die Region von Düsseldorf bis Bonn auf 21 Treffer. Im Bergischen Land waren es 17, im Münsterland 16 sowie im Sauer- und Siegerland 15 Großgewinne. Mit ein wenig Abstand folgen Ostwestfalen-Lippe mit elf und der Niederrhein sowie Aachen inklusive Eifel, die jeweils neun Glückspilze vorweisen können. Ein Großgewinn entfiel auf einen Anteilschein, an dem sich Spieler aus ganz NRW beteiligt hatten.

„Wir freuen uns, dass wir in den ersten sechs Monaten wieder so viele Menschen in Nordrhein-Westfalen mit hohen Geldsummen beglücken konnten. Das Zufallsglück trifft eben doch mehr Menschen als man denkt. Aber neben den 125 Glückspilzen gab es 2013 bisher in ganz NRW auch unzählige mittlere und kleine Gewinne. Auch die erfreuen sicherlich die Geldbörsen unserer Lottospieler“, kommentiert WestLotto-Sprecher Axel Weber die erfolgreiche Halbjahresbilanz.

Eurojackpot-Rekord
Wenn auch nicht in NRW, aber trotz allem erfreulich: So gab es im April 2013 einen weiteren Höhepunkt, der in die Lotterie-Geschichte eingehen wird. Am 12. April 2013 gewann ein Hesse die bisher höchste Gewinnquote aller Zeiten in Deutschland – stolze 46 Millionen Euro!

Wie gut, dass das Glück doch immer wieder mal „zuschlägt“ …

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung