Lotto-Jackpot in Baden-Württemberg geknackt

Glückspilz aus dem Kreis Freudenstadt erzielt 14,2 Mio. Euro

Riesenglück für einen Lottospieler aus dem Kreis Freudenstadt: Er knackte am
Samstag den mit über 14 Millionen Euro gefüllten Lotto-Jackpot. Für den
fünfthöchsten baden-württembergischen Einzelgewinn aller Zeiten reichte ein
Spieleinsatz von nur zwei Euro.

Der Tipper aus dem Nordschwarzwald hatte bei der Samstagsziehung die sechs
Gewinnzahlen 5, 7, 11, 21, 22 und 48 in Kombination mit der passenden Superzahl 8
korrekt vorausgesagt. Sie saßen gleich im ersten Feld seines Lottoscheins.
Bundesweit war er damit der Einzige. Dank des Volltreffers darf sich der Glückspilz
über einen Gewinn von exakt 14.245.792,70 Euro freuen. Das war der fünfthöchste
Einzelgewinn, der je in Baden-Württemberg erzielt wurde. Für seinen Millionencoup
hatte der Lottofreund lediglich zwei Spielfelder ausgefüllt und dafür zwei Euro
eingesetzt. Der Spielschein wurde in einer Lotto-Annahmestelle im Kreis
Freudenstadt abgegeben. Wer sich über die Lotto-Millionen freuen darf, ist noch
nicht bekannt. Der Glückspilz hat nun 13 Wochen Zeit, seinen Gewinnanspruch
geltend zu machen. Der Lotto-Sechser vom Samstag war der 13. baden-
württembergische Volltreffer des Jahres 2013 und dabei der erste mit passender
Superzahl.

Lotto-Sechser in Backnang und im Main-Tauber-Kreis

Zwei weitere Spielteilnehmer aus dem Südwesten erzielten bei der Samstagsziehung
einen Lotto-Sechser ohne passende Superzahl. Die Gewinner aus Backnang und
dem Main-Tauber-Kreis dürfen sich über je 773.476 Euro freuen.
Mehr gespielte Tippreihen am Samstag

Bei der Samstagsziehung kamen erstmals die neuen Regeln im LOTTO 6aus49 zum
Tragen. So wurde der Gewinnplan ausgeweitet. In Baden-Württemberg gab es in der
zusätzlichen Gewinnklasse 9 (2 Richtige plus Superzahl) am Samstag rund 124.000
Gewinne mit einer Festquote von 5 Euro.

Für die Samstagsziehung wurden im Land knapp 8,4 Millionen Tippreihen ausgefüllt.
Das waren rund 6,7 Prozent mehr als bei der vorangegangenen Samstagsziehung
vom 27. April 2013. Die Lotto-Spieleinsätze im Südwesten lagen bei 8,4 Millionen
Euro. Das entspricht einem Plus von rund 42 Prozent gegenüber der
vorangegangenen Samstagsziehung. Hierzu erläuterte Marion Caspers-Merk, die
Geschäftsführerin von Lotto Baden-Württemberg: „Lotto ist attraktiver geworden. Die
Spielteilnehmer im Südwesten haben die Änderungen beim Klassiker gut
angenommen.“

Die größten Lotto-Einzelgewinne in Baden-Württemberg
2. April 2011 24,8 Millionen Euro Stuttgart
25. Mai 2005 23,9 Millionen Euro Breisgau
24. Januar 2004 20,2 Millionen Euro Enzkreis
9. Februar 2008 18,9 Millionen Euro Rhein-Neckar-Kreis
4. Mai 2013 14,2 Millionen Euro Kreis Freudenstadt

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung