Grit Zimmermann feiert 20 Jahre Bally Wulff

„Mein Herz schlägt für Bally!“

Grit Zimmermann

Grit Zimmermann

Berlin, den 26.04.2013. Bally Wulff Games & Entertainment GmbH ist ein führendes deutsches Unternehmen im Bereich der Unterhaltungselektronik. Das Traditionsunternehmen durchlief in der über 60-jährigen Firmengeschichte alle Technologieschritte von der reinen Mechanik, über die Elektromechanik, erste elektronisch gesteuerte Maschinen bis zu modernen PC-gesteuerten Unterhaltungsgeräten mit Touchsceen-Monitoren. Viele Mitarbeiter kamen und blieben. So auch Grit Zimmermann, die mittlerweile seit 20 Jahren das Unternehmen in Ostdeutschland vertritt.

20 Jahre ist es her, dass Grit Zimmermann das erste Mal die Niederlassung in Dresden betrat – damals noch eine leere Halle, in der gerade ein neuer Fußboden verlegt wurde…

Aufgewachsen im Erzgebirge erlebte Grit Zimmermann eine sehr freie und entspannte Kindheit. „Ich durfte viel ausprobieren und meine eigenen Grenzen selbst kennenlernen“, erzählt sie mit strahlenden Augen und fügt hinzu: “Wahrscheinlich bin ich nicht zuletzt dadurch das flexible Organisationstalent geworden, das ich heute bin.“

Nach dem Abitur entschied sich Grit Zimmermann zunächst für ein Studium zur Dipl. Lehrerin für Polytechnik an der Technischen Hochschule in Chemnitz. Nach dem Berufseinstieg in einer Grundschule, entschied sich Zimmermann dann aber bald für den Fachbereich der Erwachsenenbildung, wo sie unter anderem in einer Privatschule für die gesamte Organisation und Planung rund um die Qualifizierung von Erwachsenen zuständig war. Jedoch machten ihr dann die veränderten Bedingungen nach der Wende einen Strich durch die Rechnung, weshalb sie nach einem kurzen Abstecher als Selbständige im Außendienst auf Jobsuche war.

Hierzu Grit Zimmermann: „Ich hatte damals noch eine alte Ofenheizung und in dem Stapel mit den gelesenen Zeitungen fand ich im Anzeigenteil ein wirklich winzig kleines Gesuch für die Stelle einer Bürokraft.“ Nachdem sie die Nummer gewählt und sich vorgestellt hatte, war es am anderen Ende der Leitung zunächst still – die Anzeige war über sechs Wochen alt! Doch setzte sich die heute 46jährige im anschließenden Gespräch durch und betrat noch am selben Tag die besagte leere Halle in Dresden. Einen Tag später hatte sie den Job in der Tasche.

So startete ihre Karriere bei Bally Wulff vor 20 Jahren im April und deshalb kann Grit Zimmermann heute mit Recht sagen, dass sie gemeinsam mit Bally gewachsen ist. „Damals gab es in der Dresdner Bally Kundenkartei nicht einen einzigen Kunden“, erzählt sie und fügt hinzu: „Das Automatenspiel steckte im Osten noch in den Kinderschuhen. Wir alle standen ganz am Anfang einer großartigen, spannenden Zeit.“ Voller Energie und Motivation setzte sich die gebürtige Sächsin zunächst als Bürokraft, bald aber als Verkäuferin für die Belange der Kunden ein. „Bis spät in den Abend waren wir in der Niederlassung, trafen Kunden, testeten die neuen Geräte und waren mehr Freunde als Kollegen“, erzählt sie begeistert. 2002 wurde ihr die Leitung der Niederlassung in Dresden übertragen.

Grit Zimmermann legte immer großen Wert auf den vertrauensvollen Umgang mit ihren Mitarbeitern und der Begegnung auf Augenhöhe.

Mittlerweile ist Zimmermann bei Bally Wulff verantwortliche Leiterin der Region Ost – ein Job, der ihr wie auf den Leib geschneidert ist. Denn Grit Zimmermann brennt für die Marke Bally Wulff. „Sunfire war damals eines meiner Lieblingsprodukte. Aber auch das Experiment mit Monopoly oder den Würfelgeräten habe ich als sehr spannend empfunden. Denn diese Ideen waren spektakulär und einzigartig,“ erinnert sich Zimmermann. „Und obwohl sie damals nicht optimal liefen sind das heute absolute Sammlerstücke. Das muss uns erst mal jemand nachmachen.“ Etwas anderes als Bally könnte sie nach außen hin nicht vertreten sagt sie selbst und erklärt abschließend: „Mein Herz schlägt für Bally Wulff!“

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung