Frisch, kreativ und mit voller Geschwindigkeit – Hauptstadt Club tagt auf Ibiza

Gruppenfoto

Gruppenfoto

Berlin, den 24.04.2013. Vom 19.04. bis zum 21.04. hatte der Bally Wulff Hauptstadt Club seine Mitglieder zu einer Reise der besonderen Art geladen: Verpackt in die Kulisse des frühlingsfrischen Ibizas standen Themen rund um den neuen Maxi Play 3, die aktuelle Lage der Automatenwirtschaft, sowie der gegenseitige Informationsaustausch im Fokus der drei Tage.

„Mit der Entscheidung für eine Veranstaltung auf Ibiza haben wir uns für einen Ort entschieden, der schon von sich aus ein Maximum an Kreativität zulässt und viel Raum für Kommunikation bietet“, erklärt Geschäftsführer Tim Wittenbecher die Idee eines Club Events auf den Balearen. Gleichzeitig verknüpfte Bally Wulff mit diesem Event den offiziellen Club-Abschied von Tim Wittenbecher und damit die Übernahme durch Lars Rogge als verantwortlichen Geschäftsführer unter anderem für den Bereich Marketing und damit die Belange rund um den Hauptstadt Club.

Die neuen Mitglieder Paul Cremers, Kerstin Hannemann, Willi Thelen, Alejandra Gazquez-Ruiz zusammen mit Lars Rogge und Tim Wittenbecher.

Die neuen Mitglieder Paul Cremers, Kerstin Hannemann, Willi Thelen, Alejandra Gazquez-Ruiz zusammen mit Lars Rogge und Tim Wittenbecher.

Zu seinem Amtseintritt machte Lars Rogge den neuen Kurs bei Bally Wulff deutlich: frisch, kreativ und mit voller Geschwindigkeit wollen die Hauptstadthersteller agieren und so auch in Zukunft wahrgenommen werden.

Dieser Trend wurde auch vor Ort auf Ibiza gelebt. Dreh- und Angelpunkt des offiziellen Teils war neben der exklusiven Produktvorstellung des Action Star Maxi Play 3 deshalb ein Speed-Dating. Hier konnten die Mitglieder nach und nach Bally Wulff Mitarbeiter aus den Abteilungen Produktmanagement, Game-Design, Vertrieb, Technischer Service und Marketing kennenlernen und Kritik, Anregungen, Ideen und Wünsche anbringen. Das anschließende positive Feedback der Mitglieder zeigte, dass die intensiven Produktinformationen und Workshopinhalte einerseits und die entspannten Freizeitaktivitäten – die viel Raum für ungezwungene Gespräche lassen – eine einzigartige Mischung bieten. Und genau diese Kriterien haben den Hauptstadt Club zu einer exklusiven Plattform werden lassen.

Damit hat sich Bally Wulff ein Alleinstellungsmerkmal innerhalb der Automatenwirtschaft erarbeitet, das einzigartig ist. „Für mich war und ist Bally Wulff schon immer der Hersteller der Herzen“, verrät Lars Rogge. Gemeinsam mit seinem Kollegen Robert Hess wird er den Hauptstadt Club mit aller Power vorantreiben.

Lars Rogge und Tim Wittenbecher

Lars Rogge und Tim Wittenbecher

Speed-Dating

Speed-Dating

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung