Novomatic steigt als strategischer Partner mehrheitlich beim Telekom-Hightech-Unternehmen I-New ein

Mattersburg/Gumpoldskirchen – Die I-New Unified Mobile Solutions AG (I-New) aus Mattersburg, die für Richard Bransons Virgin Mobile zuletzt die gesamte Mobilfunktechnologie für den Einstieg in den lateinamerikanischen Markt entwickelt hat und diese auch betreibt, setzt einen weiteren wichtigen strategischen Schritt in ihrer globalen Expansion: Die Novomatic AG, die Synergien in den modernen Kommunikationsmedien sieht, steigt als kapitalstarker Partner ein und beteiligt sich im Wege eines Aktienkaufes mit 50,097 % am Unternehmen. Ein entsprechender Vertrag wurde letzten Freitag unterzeichnet. Ein Closing des Deals soll in zirka zwei Monaten erfolgen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Peter Nussbaumer, der die I-New-Technologie maßgeblich entwickelt und das Unternehmen aufgebaut hat, bleibt auch nach dem Einstieg der Novomatic AG CEO der I-New, ebenso wird Finanzchef Mag. Ronald Satzinger weiterhin die Position des CFO bekleiden. Als dritter Vorstand von I-New bekleidet Mag. Peter Zimmerl für Novomatic die Rolle des Head of Payment Systems und greift auf mehr als 20 Jahre Erfahrung im Zahlungsverkehr, unter anderem bei der Pay Life Bank und Europay Austria, zurück. „Die Partnerschaft mit Novomatic ist langfristig angelegt und ein bedeutender Schritt, der es uns ermöglicht, rascher als geplant in neue Märkte vorzudringen“, so Peter Nussbaumer: „Novomatic ist ein herausragender Partner für unsere Strategien“.

Mit einem Umsatz von deutlich mehr als drei Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2012 ist die Novomatic Group of Companies einer der größten integrierten Glücksspielkonzerne der Welt und die klare Nummer eins in Europa. Die im Jahr 1980 vom Industriellen Prof. Johann F. Graf gegründete Unternehmensgruppe verfügt über Standorte in 43 Staaten, exportiert Hightech-Gaming-Equipment in 80 Länder und beschäftigt weltweit 22.000 Mitarbeiter, 4.000 davon in Österreich. Die Beteiligung an I-New ist für die Novomatic-Gruppe ein wichtiger Schritt, vor allem in Bezug auf die Distribution von Spielecontent über die neuen Medien. I-New soll dabei künftig eine wichtige Rolle spielen.

Novomatic-Generaldirektor Dr. Franz Wohlfahrt: „Die Novomatic AG will als einer der führenden Technologiekonzerne Österreichs ihren Beitrag zu einem raschen Wachstum der I-New AG im Telekombereich leisten. Daneben werden wir auch I-New-Aktivitäten im Machine-to-Machine-Business, Transaktionsgeschäft sowie im Bereich des Mobile Gaming und Entertaiments maßgeblich entwickeln. Wir sind davon überzeugt, dass es zwischen beiden Unternehmen hervorragende Synergiepotentiale gibt.“

Boris Nemsic neuer I-New-Aufsichtsratschef

I-New-Aktionär Dr. Boris Nemsic, zuletzt Vorstandsvorsitzender der Vimpelcom Group und davor Telekom Austria-CEO, wird als neuer Aufsichtsratsvorsitzender der I-New bestellt. „Die neue Eigentümerstruktur ermöglicht I-New die Verbindung aller Vorteile, die die Shareholder einbringen, zu nutzen: die gesunde finanzielle Basis für Wachstum, Telekomerfahrung und World-Class-Produkte, die bereits große Akzeptanz in allen Kundensegmenten gefunden haben. Eine kompakte Führungsstruktur und die Shareholder zusammen mit dem Management-Team sind Garant für eine nachhaltige Entwicklung der I-New“, so Nemsic. Zum dreiköpfigen Aufsichtsgremium werden auch Dr. Franz Wohlfahrt und Thomas Polak gehören, der den Novomatic-Einstieg initiierte und über seine Mirabeau-Privatstiftung Aktionär der I-New ist. Novomatic wurde beim Transaktionsprozess von Dr. Christian Herbst (Schönherr) vertreten, I-New von Mag. Andreas Habeler (Schuppich Sporn & Winischhofer).

„Für I-New ist die Beteiligung von Novomatic ein weiterer Meilenstein in der nachhaltigen Unternehmensentwicklung“, betont Aufsichtsrat Thomas Polak. „Wir wollen die globale Vernetzung der Novomatic-Gruppe für einen weiteren Ausbau der I-New zu einem globalen Leader in der Telekom-Industrie nutzen. Es war fast ein logischer Schritt, nachdem wir von Neuseeland bis Chile Telekomkonzerne beliefern. Mit Novomatic ist es uns möglich, mit einer gesunden Kapitalbasis stärker in die rasche Expansion zu investieren, was uns für Kunden noch attraktiver macht.“ Die Technologie- und Software-Development-Schmiede aus dem Burgenland verfügt derzeit über eigene Niederlassungen in Kolumbien, Chile und Ungarn sowie ein Operation Center in Neuseeland.

I-New CEO Peter Nussbaumer: „Entgegen den ersten Anfängen der heutzutage erfolgreichsten Firmen in der IT-Branche begann I-News Erfolgsgeschichte vor neun Jahren nicht in einer Garage, sondern auf dem Dachboden. Offensichtlich waren unsere Ziele immer schon höher gesteckt. Nachdem I-New als erster – und bis heute auch einziger – Telekom-Komplettausrüster die Mobilfunkbranche mit einem vollständig neuen Architekturansatz revolutioniert hat, ist der Erfolg dieses minimalistischen Konzeptes kaum mehr aufzuhalten. Wir entwickeln uns zum meistgefragten Solution Provider in der MVNO-Branche. Dieses enorme Potential benötigt neben der besten Technologie auch den besten Partner, um strategisch und finanziell das Wachstum ermöglichen zu können.“

Mit der neuen strategischen Partnerschaft mit Novomatic will I-New verstärkt Banken, Diskonter, Energieversorger, Versicherungen, Modemarken, Medienunternehmen, Sportclubs und Automobilhersteller mit einer großen Zielgruppe bzw. vielen Kunden dafür gewinnen, künftig eigene mobile Services anzubieten. I-New Aufsichtsrat Thomas Polak: „Hier entsteht ein neuer Milliardenmarkt. Mit unserer Technologie kann aus jedem Unternehmen ein Virtueller Mobilfunknetzbetreiber werden.“

Über Novomatic

Die Novomatic Group of Companies ist mit mehr als 3 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2012 einer der größten integrierten Glücksspielkonzerne der Welt sowie die klare Nummer eins in Europa. Die im Jahr 1980 vom Industriellen Prof. Johann F. Graf gegründete Unternehmensgruppe verfügt über Standorte in 43 Staaten und exportiert Hightech-Gaming-Equipment in 80 Staaten.

Novomatic betreibt weltweit in über 1.400 eigenen Spielbanken und elektronischen Casinos sowie über Vermietungsmodelle mehr als 215.000 Glücksspielgeräte. Unter den Casinos der Gruppe befinden sich eine der umsatzstärksten Spielbanken der Schweiz, die umsatzstärkste Spielbank Deutschlands und der Tschechischen Republik sowie eines der größten Resort-Casinos Lateinamerikas. Zur Gruppe gehört mit der Admiral Sportwetten GmbH auch der mit ca. 200 Standorten filialstärkste Sportwetten-Anbieter Österreichs und der Online Gaming-Spezialist Greentube Internet Entertainment Solutions GmbH. Neben dem Stammsitz in Gumpoldskirchen, Niederösterreich, unterhält der Konzern Produktionsstandorte und Zentren für Forschung & Entwicklung in Argentinien, Deutschland, Großbritannien, Polen, Tschechien, Russland und Ungarn. Novomatic beschäftigt weltweit rund 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 4.000 in Österreich.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung