Lotto informiert: Sofortrente der GlücksSpirale geht nach Düsseldorf

Münster, den 15. Oktober 2012 – Die Samstagsziehung am 13. Oktober 2012 hat einem Spielteilnehmer aus Düsseldorf besonderes Glück beschert: Bei der Lotterie GlücksSpirale hat der glückliche Gewinner die Sofortrente in Höhe von mindestens 7.500 Euro monatlich gewonnen.

Der Gewinn entspricht einem Kapitalstock von 2,1 Millionen Euro. Die exakte Höhe der persönlichen Sofortrente richtet sich unter anderem nach dem Alter zum Zeitpunkt des Gewinns. Die Glücksrente wird lebenslang gezahlt. Je älter der Gewinner zum Zeitpunkt seines Gewinns ist, desto höher fällt die monatliche Rentenzahlung aus. Der Differenzbetrag zwischen bereits ausgezahlten Renten und dem Kapitalstock von 2,1 Millionen Euro kann vererbt werden.

Der Gewinner aus Düsseldorf hatte mit einem eigenständigen GlücksSpirale-Los an der Ziehung am 13. Oktober 2012 teilgenommen. Alternativ kann man die GlücksSpirale in Nordrhein-Westfalen auch über den Lottoschein spielen.

*Hintergrundinformationen zur GlücksSpirale*

Die GlücksSpirale wurde 1970 als Gemeinschaftswerk des Nationalen Olympischen Komitees, des Deutschen Lotto- und Totoblocks und des Fernsehens zur Finanzierung der Olympischen Spiele in Deutschland gegründet.

Das damalige Grundprinzip der Lotterie hieß „Glück für Spieler und soziale Einrichtungen“. Dieser Grundgedanke wurde bis heute konsequent beibehalten. Inzwischen profitieren durch einen Zweckertrag von 27 Prozent des Spieleinsatzes – im Jahr 2011 waren es bundesweit über 64 Millionen Euro – bundesweit zahlreiche gemeinnützige Fördergeldempfänger: Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) erhalten von den Lottogesellschaften der einzelnen Bundesländer jeweils 25 Prozent dieser Summe. Die Verwendung des restlichen Viertels liegt in der Entscheidungsfreiheit jedes Bundeslandes. In NRW wird dieser Anteil auch auf die 3 genannten Organisationen verteilt.

Die Höhe der Gewinnsumme wird durch die 1-stelligen bis 7-stelligen Gewinnzahlen bestimmt. Gewonnen hat ein Spielteilnehmer, wenn die Endziffern seines Loses mit mindestens einer der gezogenen Zahlen übereinstimmen.