Gemeinsam Erlebtes sagt mehr als bunte Prospekte!

Wir freuen uns deshalb, Ihnen auf diesem Weg den Harley-Davidson Club Deutschland e.V.
kurz vorstellen zu können.

Unser Club ist der erste und damit älteste bundesweite Club für Harley-Davidson-Fahrer, der im Jahre 1973 gegründet wurde. Im Juli 2003 feiert der H-DCD sein 30. Jubiläum in Cuxhaven-Altenbruch. Unser Club vereint aus der gesamten Bundesrepublik zur Zeit rd. 800 Mitglieder, die das Harleyfahren als Hobby betreiben und ihre Freizeit gern mit Gleichgesinnten verbringen. Harley-Davidson ist Kult. Sie ist international die bedeutendste Kultmarke vor Apple, wie die WirtschaftsWoche im März 2003 berichtete. Die Begeisterung zur Marke Harley Davidson und zum Fahren dieser Motorräder ist die Grundlage unserer Clubgemeinschaft, wobei nicht die Maschine (Mopped) ausschlaggebend ist, sondern der Mensch, der dieses Motorrad fährt.

Als eingetragener Verein und auf Grund der Überregionalität haben wir unsere Organisationsstruktur mit einem Vorstand für den Gesamtverein und mit Regionalleitern für die einzelnen Regionen, die den alten Postleitzahlenzonen entsprechen, ausgestattet.
In den einzelnen Regionen findet das eigentliche Clubleben des H-DCD statt. Hier werden gemeinsame Unternehmungen geplant, diskutiert, Fachgespräche über Mopped’s geführt und auch mal ein Regionaltreffen organisiert. Clubabende und Stammtische bringen die Clubkameraden auch über den Winter immer wieder zusammen. Die bundesweite Jahresanfahrt ist für den H-DCD der Start in die Saison.

In diesem Jahr starteten wir am 7. Mai 2004 in Kleinmachnow bei Berlin. Die CK der Region 1 (Berlin) haben bis zum 9. Mai 2004 ein volles Programm für die Clubmitglieder gestaltet. Die Begrüßung findet am Freitag in Dreilinden, beim Harley-Dealer „Harley-Korso“, statt. Auf dem nahegelegenen Zeltplatz können die Freiluftgenießer ihr Camp aufschlagen und ggf. ein Lagerfeuer entzünden.

Die eigentliche Party findet aber im NH-Hotel in Kleinmachnow statt, wo erst einmal das Wiedersehen gefeiert und sich über die Aktivitäten in der Winter-Schrauber-Zeit ausgetauscht wird. Der Samstag startet mit einem zünftigen Frühstück und um 10³° geht die große Ausfahrt zum Potsdamer Platz los. Gruppen von 20 Moppeds werden durch den Grunewald, über Wilmersdorf, mit einem Abstecher zur Goldelse und dann über das Brandenburger Tor zum Parkplatz an der Philharmonie von CK der Region 1 geführt.

Natürlich geht es erst einmal zur Spielbank, denn die Erfahrung zeigt, Harleyfahrer haben sehr viel Glück.

Für unsere weit angereisten CK wurde eine ungewöhnliche, aber interessante Stadtrundfahrt mit diversen Bussen organisiert. Denn in einer Stadt mit dem Mopped fahren macht wirklich keinen Spaß, wenn man gerade 400 km Anreise hinter sich hat. Kultur erleben gehört ganz besonders zum Clubleben im H-DCD. So haben sich schon einige CK über das Internet V I P – Karten für die M O M A –Ausstellung besorgt. Andere werden den Berlinbesuch zum ungewöhnlichen Shoppen in der Hauptstadt nutzen oder erstmals das Zentrum der Macht in Deutschland besuchen. Vielleicht läuft einem ja Joschka oder Gerhard über den Weg. Ulla sollte sich aber nicht unbedingt sehen lassen, die hätte eine harte (aber faire) Diskussion zu erwarten. Am Abend geht dann die Party im NH-Hotel mit einem Alt-Berliner-Abend und mit den „Ambrella-Jazzmen“ so richtig los. Natürlich open end! Leider geht’s dann am Sonntag nach dem Frühstück Richtung Heimat. Einige CK haben da bis zu 600 km vor sich.

Viel Spass machen aber auch die Ausfahrten an den Wochenenden, Schrauberlehrgänge, Sicherheitslehrgänge oder die gemeinsamen Anfahrten zu nationalen und internationalen H-D-Treffen.

Damit die Clubmitglieder bundesweit auch erfahren, was so in den einzelnen Regionen passiert und unternommen worden ist haben wir eine eigene Clubzeitung „BIG BLOCK“, die viermal jährlich erscheint, ins Leben gerufen. Hier finden sich auch Berichte von tollen Touren der Clubkameraden, Neuigkeiten rund um Harley-Davidson, sowie technische Tipps zu den Motorrädern und dem gesamten Zubehör.

Wer aber mal Probleme an seiner Maschine schnell mit Clubkameraden diskutieren will nutzt einfach das Internet. Auf unserer Homepage, www.H-DCD.de, werden die technischen Fragen im „Forum“ diskutiert. Hier kann sich auch jeder interessierte Harley-Fahrer über den H-DCD informieren und Kontakt aufnehmen. Als Aktivmitglied kann jeder Harley-Davidson Besitzer und H-D-Fahrer bei uns mitmachen. EhepartnerIn oder Lebensgefährte/In wird ganz einfach auf Antrag als Familienmitglied aufgenommen.

Wer uns und den Club kennen lernen möchte ist herzlich eingeladen an unseren Treffen teilzunehmen. Hier kann man sich kennen lernen und informieren.

Ein weiterer Schwerpunkt des H-DCD, ist die Zusammenarbeit mit den Harley-Davidson-Clubs, die gleiche Ziele verfolgen. Darum beteiligte sich der H-DCD 1991 bei der Gründung des „Federation of Harley-Davidson Clubs Europe“ (FH-DCE), einer europaweiten Organisation zur Vertretung gemeinsamer Clubinteressen auf europäischer Ebene, sowie zur Koordination von Terminen und weiteren organisatorischen Aufgaben zwischen den einzelnen H-D Federation Clubs.

Der Harley-Davidson Club Schweden trägt die diesjährige Super Rally 2004 in Ljungbyhed Schweden aus. Viele Clubkameraden werden aus allen Regionen, in einer Art Sternfahrt, auf ihren Mopped’s Ende Mai 2004 (zu Pfingsten) die Reise in den Norden antreten. Wir freuen uns auf eine Super-Party mit vielen Harleyfreunden aus ganz Europa.

Detlef Gaida, Präsident H-DCD