Zusammenarbeit Novomatic mit staatlichen Lotterien Estlands

Am 1. Mai 2004 wird die Vision des vereinten Europa Realität
(Gumpolskirchen) Die frühe Pioniertätigkeit der Novomatic Group of Companies in den neuen EU Mitgliedsstaaten war die richtige Strategie ihres Gründers Prof. Johann F. Graf. Die Vision des vereinten Europa wird am 1. Mai 2004 Realität. Novomatic kann zu diesem historischen Zeitpunkt bereits auf eine langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit verweisen.

Bereits im September 1996 begann ein Joint Venture zwischen der Novomatic AG und der AS Eesti Loto, dem staatlichen Lotterieunternehmen Estlands. Aus dieser erfolgreichen Zusammenarbeit, ging die AS Novoloto hervor, die allein in den letzten Monaten zwei Millionen Euro in neue Spielstätten investiert hat.

Als im April 1997 das erste Casino der AS Novoloto eröffnet wurde, war dies der Auftakt für eine selbst im boomenden Baltikum seltene Erfolgsstory: Heute betreibt das Unternehmen 11 Spielstätten, in denen über 100 Mitarbeiter beschäftigt sind. Damit zählt das österreichisch estländische Joint Venture zu den Marktführern im Casinobereich in Estland.

Das Engagement des Global Players Novomatic beschränkt sich freilich nicht nur auf Estland, sondern umfaßt das gesamte Baltikum, vor allem auch Lettland, wo der Konzern ebenfalls mehr als erfolgreich tätig ist.

In den nächsten Jahren wird die Novomatic Gruppe rund zehn Millionen Euro im Baltikum investieren und setzt damit bewußt auf das wirtschaftliche Potenzial der baltischen Staaten. Auch hier hat sich die Strategie der frühen Pioniertätigkeit unmittelbar nach Fall des eisernen Vorhangs als erfolgreich erwiesen.