Gustav Lauser unterstützt Jugendprojekt

Tischkicker für Jugendhaus der Gemeinde Schwieberdingen

V.l.n.r.: Daniel Eggert, Jan Grösgen, Andreas Hütter, Jugendhausleiter Steiger, Bürgermeister Spiegel, Jugendhausleiter Reinhardt, Cordula Grösgen, Norman Fuchs-Stümpfig, Edgar Hemmerich und Emre Ezim
V.l.n.r.: Daniel Eggert, Jan Grösgen, Andreas Hütter, Jugendhausleiter Steiger, Bürgermeister Spiegel, Jugendhausleiter Reinhardt, Cordula Grösgen, Norman Fuchs-Stümpfig, Edgar Hemmerich und Emre Ezim
Berlin/Schwieberdingen. Das Jugendhaus der Gemeinde Schwieberdingen in Baden-Württemberg erhielt einen neuen Tischkicker als Sachspende von der Gustav Lauser GmbH. Gustav Lauser, Seniorchef, unterstützt das Projekt, da Mitglieder des Fördervereins „FÜR UNS in Schwieberdingen“, an ihn herangetreten waren und er gefallen an der Arbeit des Vereins findet, dessen Hauptziel in der kommunalen Kriminalitätsverhütung und Prävention liegt. „Der Verein fängt bei den Jugendlichen an und nicht erst wie bei so vielen Projekten, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist“, so Lauser. Edgar Hemmerich, Gründungsmitglied des Fördervereins und Bezirksvorsteher im Bezirksrathaus Plieningen-Birkach meinte dazu: „Herrn Lauser liegt das Gemeinwohl sehr am Herzen und deshalb trägt er aktiv dazu bei“. Als er ihm von dem Verein und dessen Zielen erzählt habe, spendete Gustav Lauser ohne Bedenken den neuen Tischkicker, so Hemmerich weiter.
Das erste Probetraining fand im Beisein des Bürgermeisters von Schwieberdingen, Gerd Spiegel, statt, der gleichzeitig auch erster Vorsitzender des Vereins „FÜR UNS in Schwieberdingen“ ist. Außerdem ließen es sich Gründungsmitglied Emmerich und die Leiter des Jugendhauses, Markus Reinhardt und Stefan Steiger, nicht nehmen, ein erstes Spiel mit den Jugendlichen zu spielen.