IMA 2012: Siegfried Kauder besucht den Messestand von BALLY WULFF

Düsseldorf, den 17.01.2012. Zum Auftakt der Internationalen Fachmesse für Unterhaltungs- und Warenautomaten (IMA) 2012 nutzte Siegfried Kauder, Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzender des Rechtsausschusses, während des offiziellen Messerundgangs auch die Möglichkeit, sich am Messestand von BALLY WULFF über die aktuellen Entwicklungen des Berliner Traditionsunternehmens zu informieren.

Begrüßt wurde der CDU-Rechtsexperte von BALLY WULFF-Geschäftsführer Tim Wittenbecher, Ulrich Schmidt, Unternehmer und Vorsitzender des FORUM für Automatenunternehmer in Europa e.V., und Arne Schmidt, Geschäftsführer des Mutterunternehmens, der münsterländischen SCHMIDTGRUPPE. Sie stellten Siegfried Kauder das aktuelle und innovative Produktportfolio des Unternehmens vor. Unter dem Motto „Games in Flames“ präsentiert BALLY WULFF eine Vielfalt modernster Unterhaltungspielgeräte.
Siegfried Kauder und Tim Wittenbecher
Siegfried Kauder und Tim Wittenbecher
„Wir freuen uns, dass sich ein angesehener Bundespolitiker die Zeit nimmt, sich nicht nur mit einem offenen Ohr die politischen Probleme der Branche anzuhören, sondern sich auch während eines Rundgangs auf unserer Fachmesse selbst ein Bild von der Innovationskraft der Unternehmen und dem Engagement unserer Mitarbeiter macht“, waren sich die BALLY WULFF-Vertreter nach dem Besuch einig.

BALLY WULFF stellt auf der IMA bis zum 20. Januar 2012 sein innovatives Produktportfolio in Düsseldorf vor. Insgesamt präsentieren sich rund 200 Aussteller auf dem Messegelände und zeigen ein breites Angebot von Unterhaltungsspielgeräten mit Geldgewinnmöglichkeit und das gesamte Spektrum von elektronischer Unterhaltung, Sportspielgeräten sowie Geldmanagementsysteme und Ausstattungskonzepte für moderne Spielstätten, Entertainment- und Bowling-Center.