Spende an „Die Arche“ in Berlin

Automatenunternehmer sammeln 15.300 € für Kinderprojekt – Scheckübergabe

Dirk Lamprecht, Pastor Bernd Siggelkow und Jutta Keinath (v.l.n.r.)
Dirk Lamprecht, Pastor Bernd Siggelkow und Jutta Keinath (v.l.n.r.)
Berlin. Im Rahmen der Herbst-Mitgliederversammlung des Forum für Automatenunternehmer in Europa e. V., veranstalteten die Organisatoren eine Spendenaktion zugunsten des Kinderprojektes „Die Arche – Christliches Kinder- und Jugendwerk e. V.“. Den Erlös von insgesamt 15.300 Euro überreichten – passend zu Weihnachten – am 21. Dezember 2011 Jutta Keinath, vom Forum für Automatenunternehmer in Europa e. V. und Dirk Lamprecht, Geschäftsführer der AWI Automaten-Wirtschaftsverbände-Info GmbH als Teil der Deutschen Automatenwirtschaft. Pastor Siggelkow, Gründer des Vereins nahm den Scheck am Sitz der Arche in Hellersdorf entgegen. „Spenden werden über das ganze Jahr gebraucht“, sagte Pastor Siggelkow in seinem Dank. Neben der reinen Geldspende gehe es ihm aber auch darum, dass die Spender in „Die Arche“ kommen, damit sie sehen, wohin ihr Geld geht und was damit getan wird.
„Die Arche“ unterstützt sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche und wurde 1995 von Bernd Siggelkow in Berlin-Hellersdorf gegründet. Eines der Ziele der Arche ist es, Kinder von der Straße zu holen und ihnen sinnvolle Freizeitmöglichkeiten zu bieten. Bisher werden u.a. Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung in Berlin, Hamburg, München, Potsdam und Frankfurt betrieben.