Merkur-OWL-Kicker-Cup 2011 in der Merkur-Arena

Das beliebteste Amateurturnier in OWL

Christian Frantzen, Kaya Özcan (1. Platz), Manuel und Mario Lachetta (2. Platz), Randolph Dräger und Wolf-Dieter Greiner (3. Platz)
Christian Frantzen, Kaya Özcan (1. Platz), Manuel und Mario Lachetta (2. Platz), Randolph Dräger und Wolf-Dieter Greiner (3. Platz)
Espelkamp/Lübbecke. Spannende Duelle am Kickertisch versprach auch in diesem Jahr wieder der Merkur-OWL-Kicker-Cup, der in Kooperation zwischen dem ERWIN, dem Veranstaltungsmagazin der Neuen Westfälischen, und der ostwestfälischen Gauselmann Gruppe, Deutschlands führendem Hersteller von Unterhaltungsspielgeräten mit und ohne Geldgewinn, bereits zum 6. Mal ausgerichtet wurde.

Zum zweiten Mal fand das Kicker-Event nun in der VIP-Lounge der Merkur-Arena statt. Am Samstag startete das bereits traditionelle Turnier mit 63 Teams. Ganz auf Tischfußball getrimmt, ausgelegt mit grünem Rasenteppich und acht Turnierkickern, ließ die Merkur-Arena die Herzen der Kickerfans höher schlagen.

In spannenden Duellen kämpften die Turnierteilnehmer um die 32 begehrten Startplätze der Finalspiele am Sonntag. Und bereits am ersten Tag konnten die rund 150 angereisten Kickerfans und Zuschauer spannende Duelle am Kicker erleben. Denn obwohl in diesem Jahr das Turnier erstmals als Hobbyturnier veranstaltet wurde, blieb das Niveau trotzdem sehr hoch und anspruchsvoll. „Natürlich sind auch jetzt Leistungsunterschiede zu sehen,“ so Patrick Glocker. „Aber mit dieser Turniervariante haben nun auch die Hobbyspieler eine Chance auf einen der zehn heiß begehrten Preise.“

Am Finaltag ging es dann unter den qualifizierten Teams noch mehr zur Sache und die Teilnehmer kickerten was das Zeug hielt. Auch Paul Gauselmann ließ es sich nicht nehmen, sich persönlich von den Kickerkünsten der Teilnehmer zu überzeugen, und schaute sich am Sonntag einige der spannenden Finalmatches an. Das Endspiel gewannen die Beach Boys mit Kaya Özcan und seinem neuen Spielpartner Christian Fratzen aus Bielefeld. Die Turniersieger konnten zwei Kicker der Marke Leonhart als Hauptpreis mit nach Hause nehmen. Der zweite Platz ging an Manuel und Mario Lachetta aus Steinhagen, die ab jetzt einen Kicker der Gauselmann Gruppe ihr Eigen nennen können. Die beiden iPod nano gingen an die Drittplatzierten Wolf Greiner und Randolph Dräger. Die Teams der Plätze vier bis zehn konnten sich über tolle Konzertkarten des Veranstaltungsmagazins ERWIN freuen.

Erstmals in der Geschichte des Kicker-Cups hatte sich auch ein Damen-Duo namens „Waschhörnchen“ für die Finalspiele qualifiziert. Die Spielerinnen Jaqueline Strecker aus Lübbecke und Nadine Gärtner aus Bielefeld kickten so manches Männerteam ins „Aus“ und landeten letztendlich auf dem siebten Platz. Für die Teilnehmer, die sich leider nicht für die besten zehn Plätze qualifizieren konnten, gab es dann die Chance auf einen Preis in einer anschließenden Sonderverlosung.