Gauselmann gehört zu den Printstars 2010

Geschäftsbericht belegt 2. Platz beim Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie

Moderatorin Annett Möller und Veranstalter Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG., überreichten die Auszeichnung für den Gauselmann-Geschäftsbericht an Torsten Riedel, Achilles Papierveredelung Düsseldorf GmbH, Martin Piszcek, Geschäftsführer Druckstudio GmbH, Mario Hoffmeister, Leiter Zentralbereich Kommunikation der Gauselmann AG, Ulrich Wüseke, stellv. Vorstandssprecher der Gauselmann AG, sowie Christoph von Schoeller, Schoeller Corporate Communications (v.l.n.r.).
Moderatorin Annett Möller und Veranstalter Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG., überreichten die Auszeichnung für den Gauselmann-Geschäftsbericht an Torsten Riedel, Achilles Papierveredelung Düsseldorf GmbH, Martin Piszcek, Geschäftsführer Druckstudio GmbH, Mario Hoffmeister, Leiter Zentralbereich Kommunikation der Gauselmann AG, Ulrich Wüseke, stellv. Vorstandssprecher der Gauselmann AG, sowie Christoph von Schoeller, Schoeller Corporate Communications (v.l.n.r.).
Stuttgart/Espelkamp. Beim Wettbewerb „Innovationspreis der Deutschen Druckindustrie 2010“ ist der Geschäftsbericht 2008 der Gauselmann Gruppe mit dem zweiten Preis in der Kategorie „Geschäftsbericht“ ausgezeichnet worden. In 13 unterschiedlichen Kategorien hatten sich rund 350 Druckereien, Agenturen, Fotografen, Weiterverarbeiter, Bildungseinrichtungen und Zulieferer an dem Wettbewerb beteiligt, der als wichtigstes Branchenevent der Druck- und Medienindustrie gilt. Ausgezeichnet wurden die besten Druckprodukte und Dienstleistungen sowie die innovativsten Technologien. Schirmherr des Wettbewerbs ist in diesem Jahr der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Rainer Brüderle MdB.

Der Geschäftsbericht 2008 der Gauselmann Gruppe ist unter der Thematik „Innovationen und Investitionen“ konzipiert und umgesetzt worden und zeichnet sich insbesondere durch die innovative und technisch anspruchsvolle Integration von spielerischen „Gimmicks“ wie z. B. Kipp- und Schiebebildern sowie 3D- und Hologramm-Bildern aus. Beim Wettbewerb der „League of American Communications Professionals (LACP)“, dem sogenannten LACP Vision Award und weltweit wichtigsten Wettbewerb für Geschäftsberichte, wurde der Gauselmann-Geschäftsbericht 2008 im vergangenen Jahr bereits mit einem Gold- und einem Silber-Award ausgezeichnet.

Paul Gauselmann, Vorstandssprecher der Gauselmann Gruppe, zeigte sich hocherfreut über das positive Abscheiden und die weitere Auszeichnung des Geschäftsberichts. „Auch für unser Unternehmen, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet, ist der Geschäftsbericht ein wichtiges Kommunikationsmittel im Umgang mit Banken, Kunden, Lieferanten und der interessierten Öffentlichkeit“, betont Gauselmann die Bedeutung des Geschäftsberichtes für sein Unternehmen. „Die Auszeichnung ist eine weitere Bestätigung für die Professionalität unserer Unternehmensgruppe und damit auch der gesamten deutschen Automatenwirtschaft“, so Paul Gauselmann abschließend.