Köln-Marathon am 3.10.2010 – Laufen für einen guten Zweck

5.900,-€ zugunsten der Freddy Fischer Stiftung auf Bally Wulff Staffel gesetzt

Im Vordergrund v.li.: Tim Wittenbecher, Mario Schulz, Peter Wick, Johannes Reitmeier, Freddy Fischer
Im Vordergrund v.li.: Tim Wittenbecher, Mario Schulz, Peter Wick, Johannes Reitmeier, Freddy Fischer
Engagement für Gemeinnützigkeit zahlt sich aus, im Kleinen wie im Großen. Unter dem Dach der Freddy Fischer Stiftung liefen am 3. Oktober mehr als 20 Staffeln beim Köln Marathon mit. Insgesamt setzten Branchenangehörige und deren Freunde 108.415 € (Stand 5.10.10) zugunsten der Stiftung auf die Läufer.

Die Liste der über 20 Staffeln liest sich wie das Who is Who der Automatenwirtschaft. Neben den Teams der Freddy Fischer Stiftung waren u.a. Teams von Löwen Entertainment, Big Cash, dem DAV, Games & Business, Forum, Mega Fun Casino, MSP-MünzSpielPartner, Pütz und Spielkiste (mit 7 Staffeln) am Start.

Auf die Bally Wulff-Staffelläufer wurden insgesamt 5.900 € gesetzt. Beinahe wäre die Bally Wulff Staffel aus Krankheitsgründen nicht zustande gekommen, wenn nicht Johannes Reitmeier für Carsten Wegner und Mario Schulz aus der Marketing-Abteilung in letzter Minute für Andreas Sander eingesprungen wären. So konnte mit Johannes Reitmeier, Mario Schulz, Peter Wick und Tim Wittenbecher ein komplettes 4er-Team an den Start gehen, das sich die Marathonstrecke in vier gleiche Abschnitte aufteilte. Und alle kamen gesund und ohne Fußverletzungen wieder zurück. Gratulation für die Leistung und Gratulation für den „erlaufenen Betrag“.

Weitere Infos: http://www.freddyfischer-stiftung.de/wir-starten-durch/staffeln.html

Bally Wulff Staffelläufer v.li.: Mario Schulz, Johannes Reitmeier, Tim Wittenbecher, Peter Wick
Bally Wulff Staffelläufer v.li.: Mario Schulz, Johannes Reitmeier, Tim Wittenbecher, Peter Wick