Auftakt zur Trendy Challenge 2010

Trendy-Fans spielen bei spannenden Duellen am Touchscreen um Einzug ins Finale

Vorstand Vertrieb Jürgen Stühmeyer und Kerstin Jende, Turniermanagement, im Gespräch mit einem Trendy-Spieler.
Vorstand Vertrieb Jürgen Stühmeyer und Kerstin Jende, Turniermanagement, im Gespräch mit einem Trendy-Spieler.
Espelkamp. Am 11. September 2010 wurde die „Alte Gießerei“ in Espelkamp erneut zum Mekka aller Trendy-Fans. Zum spannenden Auftakt der Trendy Challenge kamen 34 Teams mit insgesamt 150 Trendy-Spielern aus den Regionen Nord, Nord-West, West und Ost, um sich mit den anderen Mannschaften bei den Spielen Pyramids, Merkur Money und Twins zu messen. Jedes Team hatte beim kostenlosen Super Qualifying die Chance, sich für das Finale des Teamturniers, das in diesem Jahr in seine sechste Runde geht, zu qualifizieren. Doch nur die drei besten Mannschaften aus jeder Region und je ein ausgelostes Team schafften tatsächlich den Sprung in die Endrunde. „Wir hatten unglaublich spannende Matches und wir freuen uns sehr, dass wir wieder zahlreiche Erfolgsteams der vergangenen Jahren, aber auch Mannschaften die bisher noch nicht an der Endrunde teilgenommen hatten, im Finale begrüßen dürfen“, freut sich Sascha Wömpener , Produkt- und Vertriebsmanager Touchscreengeräte über das Event. Bei so viel geballter Trendy-Power ließ es sich auch Jürgen Stühmeyer, Vorstand Vertrieb der Gauselmann Gruppe, nicht nehmen, den zahlreichen Spielern einen Besuch abzustatten und bei den spannenden Duellen mitzufiebern.
Sichern den Erfolg der Trendy-Challenge: das engagierte Trendy-Team.
Sichern den Erfolg der Trendy-Challenge: das engagierte Trendy-Team.
Aus der Region Ost konnten sich die „Bockwurst Biber“, „Sehr Schön“, die Mannschaft „Dschungelbuch“ und „hey hey wickie“ für das Finale qualifizieren. Für den Norden gehen „Play Point 1”, “Bier- und Spieldorf 1“, „Die Spielemacher“ und „5 Stars Deluxe“ an den Start. Die Region Nord-West schickt die Teams „geht nich, gibt’s nich“, „Spicy Players II”, „Touchdown” und die “FGP-Hexen” ins Rennen und für den Westen kämpfen die Mannschaften „kein name“, „Team Schickle“, „3er Bob“ und „Die Verrückten“ um den Sieg bei der Trendy Challenge.

Auszeichnungen für Gewinner der Trendy-Liga

Hohe Konzentration am Touchscreen für den Einzug ins Finale.
Hohe Konzentration am Touchscreen für den Einzug ins Finale.
Die Gunst der Stunde alle Trendy-Fans an einem Ort versammelt zu haben, nutzen die Spielemacher zugleich für die Siegerehrung zum Abschluss der dritten Trendy-Liga-Saison. Die Tabellenersten der unterschiedlichen Ligen konnten ihre Pokale auf der Trendy-Bühne in Empfang nehmen. Den größten Pokal für den Triumph in der höchsten Spielklasse, der 1. Bundesliga, hatte sich 2010 die Mannschaft „Magic Moments“ verdient. Die 2. Bundesliga entschied „Beppls Bistro“ für sich. „Helgas Mädels“ und die „Heaven Devils“ brillierten in der Spielklasse Premiumliga Süd und Premiumliga Nord und konnten ihre Pokale von Sascha Wömpener in Empfang nehmen. In den jeweiligen Regionalligen hießen die Sieger im Norden die „Hot Dogs“, im Nord-Westen „Touchdown“. im Osten „Biggelbande-B.B.“, im Süden „Racing Team”, im Süd-Westen “Sonne” und im Westen „3er Bob“.

Für das Finale der Trendy Challenge, das vom 22. bis 24. Oktober stattfinden wird, bleibt es jedoch auch nach den ersten Entscheidungen weiter spannend, denn am 25. September folgen in Würzburg noch die entscheidenden Qualifiyings für die Regionen Süd und Süd/West.