60 Jahre Bally Wulff

Mit einer Gala und mehr als 250 Gästen feierte das Berliner Unternehmen Bally Wulff seinen 60. Geburtstag im Deutschen Technikmuseum, Berlin

Die gesamte Branche und Ulrich Schmidt, Generalbevollmächtigter der Investoren, gratulierten dem Traditionsunternehmen

Ulrich Schmidt (li) ernennt den früheren Geschäftsführer Hans Kloß  zum Ehrenpräsidenten von Bally Wulff auf Lebenszeit
Ulrich Schmidt (li) ernennt den früheren Geschäftsführer Hans Kloß zum Ehrenpräsidenten von Bally Wulff auf Lebenszeit
Berlin. Mit einer gelungenen Gala feierte die deutsche Automatenwirtschaft am 10. September 2010 im deutschen Technikmuseum das 60-jährige Jubiläum des Berliner Traditionsunternehmens Bally Wulff. Weit mehr als 250 Gratulanten aus Politik, Wirtschaft, die Spitzenvertreter der Branchenverbände und Gesellschaft sowie Kunden und Partnerfirmen wurden von den drei Geschäftsführern Sascha Blodau, Wolfram Seiffert und Tim Wittenbecher herzlich willkommen geheißen. Auch Ulrich Schmidt war der Einladung von Bally Wulff gerne gefolgt, der zum einen als Gründer der Schmidt Gruppe und als Vorsitzender des Forum für Automatenunternehmer in Europa e.V. seine Glückwünsche überbrachte, gleichzeitig aber auch als Generalbevollmächtigter der Schweizer Investorengruppe beim Bally Wulff Jubiläum Flagge zeigte.

In seiner Rede blickte Ulrich Schmidt für Bally Wulff optimistisch in die Zukunft. Gerade in den letzten beiden Jahren habe sich das Unternehmen mit der zuverlässigen und erfolgreichen neuen technischen Plattform Game Station, um die eine umfangreiche Produktfamilie entwickelt wurde, wieder als absolut konkurrenzfähig erwiesen.

Die Spitzenvertreter der Automatenwirtschaft gratulieren zum Jubiläum. V.l.: Ulrich Schmidt, Generalbevollmächtigter der Investoren, Jürgen Constroffer, Geschäftsführer „Forum Automatenunternehmer in Europa“, Wolfram Seiffert, Geschäftsführer BALLY WULFF, Pit Arndt, Vorsitzender des Automaten Großhandelsverbandes, Paul Gauselmann, Vorsitzender des Vorstandes des VDAI (Verband der deutschen Automaten Industrie), Andy Meindl, Präsident des Bundesverbands der Automatenunternehmer, Sascha Blodau, Geschäftsführer BALLY WULFF, Dirk Lamprecht, Geschäftsführer AWI (Automaten-Wirtschaftsverbände-Info GmbH)
Die Spitzenvertreter der Automatenwirtschaft gratulieren zum Jubiläum. V.l.: Ulrich Schmidt, Generalbevollmächtigter der Investoren, Jürgen Constroffer, Geschäftsführer „Forum Automatenunternehmer in Europa“, Wolfram Seiffert, Geschäftsführer BALLY WULFF, Pit Arndt, Vorsitzender des Automaten Großhandelsverbandes, Paul Gauselmann, Vorsitzender des Vorstandes des VDAI (Verband der deutschen Automaten Industrie), Andy Meindl, Präsident des Bundesverbands der Automatenunternehmer, Sascha Blodau, Geschäftsführer BALLY WULFF, Dirk Lamprecht, Geschäftsführer AWI (Automaten-Wirtschaftsverbände-Info GmbH)
Unterhaltsam gratulierte der Neuköllner Bürgermeister Heinz Buschkowsky zum Jubiläum und die Spitzenvertreter der Verbände schlossen sich als Gratulanten an. Auf eine Reise zurück zu den Anfängen und zum Unternehmensgründer Günther Wulff ging es für die Gäste während eines Films, der in bewegten Bildern sechs Jahrzehnte Bally Wulff-Geschichte widerspiegelte. Einen Einblick in die Geschichte des Traditionsunternehmens gewannen die Gäste auch während einer Talkrunde mit dem langjährigen Geschäftsführer Hans Kloß, dem früheren Entwicklungschef Lutz Albrecht sowie dem Geschäftsführer Tim Wittenbecher, von Thomas Koschwitz im Stile einer Fernseh-Talkshow moderiert. Für seine Verdienste für das Unternehmen Bally Wulff ernannte Ulrich Schmidt anschließend Hans Kloß zum „Ehrenpräsidenten auf Lebenszeit“.

Optimistischer Blick nach vorne

Für alle Gäste der Gala war besonders der Optimismus des Unternehmens spürbar, denn die Berliner präsentierten mit der gesamten Palette insgesamt 9 Designvariationen und die neuen Spielepakete nach der Technischen Richtlinie 4.0. Mit zielgruppenspezifischen Softwarepaketen für die Gastronomie bis zum „High-Roller“-Aufstellplatz beweisen die Entwickler von Bally Wulff ihre ganze Kompetenz für den deutschen Unterhaltungsautomatenmarkt.

Andy Meindl (Mi), Bundesverband Automatenunternehmer (BA), überreicht eine Urkunde zum 60. Geburtstag von Bally Wulff.
Andy Meindl (Mi), Bundesverband Automatenunternehmer (BA), überreicht eine Urkunde zum 60. Geburtstag von Bally Wulff.
Mit einer Auktion zugunsten bedürftiger Institutionen in Neukölln bewies Bally Wulff auch zum Jubiläum die soziale Kompetenz des Unternehmens. So wurden während der Gala ein Totomat, ein Neuköllner Buddy Bär, den der 1. Bürgermeister Neuköllns Heinz Buschkowsky persönlich mitgebracht hatte, ein auf Bally Wulff gebrandeter Fußball-Kicker sowie ein Trikot, beides mit den Unterschriften der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft versehen, versteigert. Dank zahlreicher Gebote und Einzelspenden sowie der Verdoppelung des Gesamtbetrags durch Bally Wulff konnten letztlich 31.280 Euro u.a. für die Schulspeisung für Kinder in Neukölln erzielt werden.

Mit der Wahl des Museums für Technik und Verkehr in Berlin hat Bally Wulff Entertainment für sein 60-jähriges Jubiläum den optimalen Ort für die Feier gewählt. Die internationalen Gäste waren nicht nur von der Feier sondern auch vom spannenden technischen Ambiente begeistert.