Klasse Platzierungen bei der „Tour d’Energie“ in Göttingen

Radfahrer der Betriebssportgemeinschaft Gauselmann überzeugen bei Radrennen

Mit einem tollen 1. Platz in seiner Altersklasse stürmte Eckhard Schröder aufs Siegertreppchen.
Mit einem tollen 1. Platz in seiner Altersklasse stürmte Eckhard Schröder aufs Siegertreppchen.
Espelkamp. Am 24. und 25. April stand Göttingen im Zeichen des Radsports: Am 24. April startete das Rennwochenende mit einem Prolog-Bergzeitfahren, welches Eckhard Schröder mit dem 1. Platz in seiner Altersklasse absolvierte. Am darauf folgenden Tag fiel um 11 Uhr der Startschuss für 2300 Starter zur „Tour D’Energie“ – ein Jedermann-Straßenrennen im Rahmen des „German Cycling Cups“. Bei den Anstiegen zum Bramwald und zum „Hohen Hagen“ legten die Radrennfahrer auf der 82 Kilometer langen Strecke knapp 1.000 Höhenmeter zurück und hatten mit rasanten Abfahrten und kniffligen Kurven zu kämpfen. Evelyn Pfaffendorf, die Spartenleiterin „Radfahren der BSG Merkur Gauselmann“, meisterte diese Aufgabe mit Bravour und konnte sich am Ende des Rennens über einen tollen 5. Platz in ihrer Altersklasse vor 5000 begeisterten Zuschauern im Ziel freuen.

„Unsere BSG-Sportler haben einmal mehr bewiesen, dass sie zu tollen Leistungen fähig sind. Wir sind sehr stolz auf unsere beiden Radrennfahrer und ihre Spitzenergebnisse bei der „Tour d`Energie!“, freute sich Jürgen Hobel, Vorsitzender der Betriebssportgemeinschaft Merkur Gauselmann e.V. mit den Radsportlern.

Die Betriebssportgemeinschaft der Gauselmann Gruppe ist mit 23 Sparten und mehr als 1.000 Mitgliedern die größte im Kreis Minden-Lübbecke und gehört zu den zwölf größten Betriebssportgemeinschaften in ganz Nordrhein-Westfalen. Weitere Bilder und Berichte zu diesem Radsportwochenende sind auf der Homepage der BSG unter www.bsg-merkur-gauselmann.de zu finden.

Zielsprint: Evelyn Pfaffendorf auf den letzten Kilometern, angefeuert vom begeisterten Publikum.
Zielsprint: Evelyn Pfaffendorf auf den letzten Kilometern, angefeuert vom begeisterten Publikum.