Hauptstadtflair bei der Bally Wulff-Party auf der IMA 2010

Da lag was in der Luft…

Fetzige Comedians und Superstimmung bei Curry und Schampus

Düsseldorf/Berlin. „Berliner Luft“ und ganz viel Hauptstadtflair importierte Bally Wulff am Abend des zweiten IMA-Tages in die Messehallen nach Düsseldorf. Das Berliner Traditionsunternehmen hatte zur beliebten Party nach offiziellem Messeschluss auf den Präsentationsstand in Halle 8a eingeladen. Und die Fachbesucher nahmen diese Einladung im Jubiläumsjahr des Traditionsunternehmens gerne an.

Gewinner Sebastian Wick
Gewinner Sebastian Wick
Und so kam es, dass unweit des Rheins mitten in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt „Berliner Originale“ den Abend verschönten. Bei einer traditionellen Hauptstadtcurrywurst und einem Glas Champagner nutzten Kunden, Branchenvertreter, Journalisten und weitere Gäste die Möglichkeit, das „Messe-Bergfest“ in gemütlicher Atmosphäre zu genießen. Das Berliner Unternehmen exportierte so den Charme und die Lockerheit vom Ku’damm an den Rhein: Weltstadtflair, Genuss und Trendsetter gekoppelt mit Bodenständigkeit und Tradition. Und der Andrang der Gäste auf dem Berliner Messestand war so riesig, dass die über 1.000 Portionen Curry-Wurst schon nach kurzer Zeit „vergriffen“ waren und die Besucher mit anderen Gourmetfreuden verwöhnt wurden. Während der Party gab es dann aber auch genügend Zeit für einen Rückblick auf die beiden vergangenen Messetage und Ausblick auf die kommenden Stunden – das war das Hauptthema unter den Besuchern. Man tauschte sich über die neuesten Innovationen ebenso aus wie auch über die Marktentwicklungen des vergangenen Jahres.

Aber nicht nur Fachsimpelei über die Branche war an diesem Abend angesagt. Auch „Entertainment pur“ stand auf der Agenda der Veranstaltungsplaner. Dafür hatte Bally Wulff extra Sascha Korf und die Comedians Roberto Capitoli, John Doyl aus den USA und Betty vom Ensemble des Berliner Quatsch-Comedy-Clubs verpflichtet. Der „Hurrikan der Comedyszene“ Sascha Korf, der nicht nur durch den Quatsch Comedy-Club, sondern auch allen Bally Wulff-Fans von der Summer Club Night bekannt ist, führte durch ein abwechslungsreiches Programm und sorgte – wie auch seine Mitstreiter auf der Bühne – mit seinen „Geschichten“ aus dem Alltag für Stimmung. Mit spitzer Zunge und humoristischer Beobachtungsgabe stellten die Künstler ihr Programm vor und begeisterten ihr Publikum. Und nach der Show heizte DJ Kay-Jay aus Essen den Besuchern mir fetziger Musik mächtig ein und sorgte bis spät in den Abend hinein für Partystimmung.

Spenden für Don Bosco
Spenden für Don Bosco
Aber nicht nur gefeiert wurde an diesem Tag – man dachte auch an die Opfer des Erdbebens in Haiti. Deshalb griffen sie auch tief in die Tasche und spendeten für die Haiti-Sofort-Solidaritätsaktion von Freddy Fischer. Über 2.500 Euro sammelten die Hostessen für das Kinderzentrum Lakay in Port-au-Prince, das vom Don Bosco Orden in Essen-Borbeck unterstützt wird.

„Ein rundum gelungener und kurzweiliger Abend – ich bin immer gerne hier und diese Party gehört zu meinen ganz persönlichen Messehighlights“, resümierte stellvertretend für die zahlreichen Gäste ein begeisterter Besucher. Und so sind sich die Verantwortlichen von Bally Wulff schon jetzt in einem sicher: Auch nächstes Jahr können die IMA-Besucher in Düsseldorf bei ihnen wieder eine gute Portion „Berliner Luft“ schnuppern und bei der Luftballonverlosung wieder nach den wertvollen Preisen greifen.