adp-Niederlassung Castrop-Rauxel spendet 3.250 Euro für die „Kleine Oase“ in Datteln

Datteln/Espelkamp. „Im Juni haben wir unser Jubiläum der Gauselmann-Niederlassung Castrop-Rauxel mit vielen Gästen gefeiert und konnten dabei auf drei erfolgreiche Jahrzehnte zurückschauen. Nun wollen wir aber auch einen kleinen Teil davon weitergeben. Da uns Kinder sehr am Herze liegen, hat sich das Team der Niederlassung entschieden, die „Kleine Oase“ finanziell zu unterstützen“, erklärte Ulrich Klöß, Regionalmanager der adp-Niederlassung in Castrop-Rauxel, anlässlich einer offiziellen Scheckübergabe.

3.250 Euro für die „Kleine Oase“: Dr. Walther Witting, Ulrich Klöß, Ulrike Grabowski und Alexandra Pillny mit Stefanie. (v.l.n.r.)
3.250 Euro für die „Kleine Oase“: Dr. Walther Witting, Ulrich Klöß, Ulrike Grabowski und Alexandra Pillny mit Stefanie. (v.l.n.r.)
Vor allem aber freute sich Ulrich Klöß, dass er die stolze Summe von 3.250 Euro an Dr. Walther Witting, Leiter des Dattelner Kurzzeitwohnheims für behinderte Kinder und Jugendliche, und die beiden Vorsitzenden des Fördervereins der „Kleinen Oase e.V.“, Ulrike Grabowski und Alexandra Pillny, überreichen konnte. „Diese Unterstützung können wir hervorragend gebrauchen“, erklärten die drei Vereinsvertreter. „Wir werden das Geld ganz zielgerichtet für das Wohl der Kinder und Jugendlichen einsetzen.“

In der „Kleinen Oase“ können zehn bis zwölf Kinder und Jugendliche im Alter von etwa zwei bis 25 Jahren aus dem Einzugsgebiet von Meppen bis Bonn in einem behindertengerecht angelegten Atriumhaus Urlaub machen. Die Aufenthaltsdauer beträgt in der Regel vier Tage bis zu drei Wochen.

In der „Kleinen Oase“ haben die Kinder die Möglichkeit, einen normalen Tagesablauf nach ihren individuellen Fähigkeiten und Interessen zu gestalten. Im Mittelpunkt stehen dabei Wohlbefinden, Selbstständigkeit und Lebensfreude. „Mit unserer Einrichtung verschaffen wir den Eltern und ihren Geschwistern Atempausen, um Luft zu schöpfen und wieder neue Kraft zu gewinnen. Die Kinder und Jugendlichen haben bei uns die Chance, Neues kennen zu lernen, Kontakte zu knüpfen und Unabhängigkeit zu entwickeln. Hier bietet die ‚Kleine Oase’ unkompliziert Hilfe an“, führte Dr. Walther Witting aus. Die karitative Einrichtung benötigt die Unterstützung von Spenden, um eine liebevolle Pflege zu ermöglichen, so Ulrike Grabowski und Alexandra Pillny.

Während der Jubiläumsfeier in der Niederlassung der adp Gauselmann GmbH in der Hebewerkstraße an der A2 in Castrop-Rauxel wurde ein Bild des Künstlers Erwin Scholz versteigert und für die „Kleine Oase“ Spenden gesammelt. Insgesamt kam so die Summe von 3.250 Euro zusammen. „Mit diesem Geld wollen wir gerne einen Schrank und zwei Betten für die Kinder kaufen. Und da wir außerdem einen Rollstuhlsandkasten im Garten bauen möchten, könnte hier auch noch ein wenig Geld mit einfließen“, so die beiden Vorsitzenden des Fördervereins, die sich für die großzügige Spende bedankten. „Wir – das Team der Niederlassung aber auch unsere Kundinnen und Kunden – freuen uns sehr, dass wir mit unserer Spende so direkt helfen können. Es ist schön, dass nicht nur wir, sondern auch die Kinder und ihr Team nunmehr einen guten Grund zur Freude haben“, meinte Ulrich Klöß abschließend.

Mario Hoffmeister M.A., Leiter Kommunikation
Tel.: 05772 / 49-281; Fax: -289
E-Mail: MHoffmeister@gauselmann.de
Gauselmann im Internet: www.gauselmann.de oder -.com