Gauselmann trifft Bundeswirtschaftsminister zu Guttenberg

Espelkamp/Bielefeld. Auf Einladung von Elmar Brok, Mitglied des Europäischen Parlamentes und Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Ostwestfalen-Lippe (OWL), stattete Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg (CSU) kürzlich seinen Antrittsbesuch in OWL ab. Neben seinem Vortrag zum Thema „Wege aus der Krise“ traf der Wirtschaftsminister zum Gedankenaustausch mit führenden Unternehmern und Politikern der Region zusammen, unter ihnen auch Paul Gauselmann. Gauselmann, dessen 1957 gegründetes Unternehmen heute zu den umsatz- und mitarbeiterstärksten in OWL zählt, nutzte die Gelegenheit, zu Guttenberg im Namen der gesamten Automatenwirtschaft die besten Wünsche für seine neue Tätigkeit auszusprechen.
Darüber hinaus ließ es sich Bundeswirtschaftsminister zu Guttenberg (1. v.l.) nicht nehmen, gemeinsam mit Elmar Brok (2. v.l.) ein Spiel am Gauselmann-Kickerroboter „Star Kick“ zu wagen und sich von der Innovationskraft der ostwestfälischen Spielemacher zu überzeugen. Der „Star Kick“ ist Bestandteil der Ausstellungsreihe „OstWestfalenLippe: Leadership durch intelligente Systeme“ im Rahmen der OWL Marketing Initiative „Innovation und Wissen“, die an verschiedenen Orten in OWL präsentiert wird. Ziel der Ausstellung ist es, die Zukunftsperspektive der Region zu stärken und die Innovationsfähigkeit heimischer Unternehmen aufzuzeigen.