Erfolgreiche Partnerschaft zwischen Wincor Nixdorf und HESS wird ausgebaut

Gauselmann Tochterunternehmen HESS und Wincor Nixdorf präsentieren Weltneuheit auf der Wincor World 2009 in Paderborn

Paderborn/Magstadt. Auf der Wincor World 2009 präsentierten HESS, ein Tochterunternehmen der ostwestfälischen Gauselmann Gruppe, und Wincor Nixdorf eine Weltneuheit: Ein gemeinsames Cash System für die Abwicklung der gesamten Bargeldverarbeitung von Geschäftskunden in Selbstbedienungs-Zonen.

V.l.n.r.: Ulrich Bauer, Geschäftsführer von HESS, Uwe Krause, Vice President von Wincor Nixdorf International und Ulrich Wüseke, stellvertretender Vorstandssprecher der Gauselmann AG präsentieren das gemeinsame Cash System von Wincor Nixdorf und HESS
V.l.n.r.: Ulrich Bauer, Geschäftsführer von HESS, Uwe Krause, Vice President von Wincor Nixdorf International und Ulrich Wüseke, stellvertretender Vorstandssprecher der Gauselmann AG präsentieren das gemeinsame Cash System von Wincor Nixdorf und HESS
„In dem neuen Cash System ist das komplette Geldmanagement für die Selbstbedienungszonen von Banken und Kreditinstituten vollständig integriert“, erklärt Ulrich Bauer, Geschäftsführer von HESS. „Darüber hinaus können erstmalig SB-Geräte sowohl mit Notenverarbeitung als auch mit Münzverarbeitung online an die Rechenzentren angebunden werden. Das ist in dieser Form einmalig und wird schon lange vom Markt verlangt“, so der Geschäftsführer weiter. Die Zeiten in denen nur Noten- und keine Münzverarbeitungsprozesse online auf den Konten der Kunden verrechnet wurden, werden damit schon bald der Vergangenheit angehören.

Die Bündelnotenein- und Auszahlung sowie die gesamte Bedienung des neuen Cash Management Systems wird über multifunktionale Cash Recycling Systeme ProCash von Wincor Nixdorf erfolgen. Die gesamte Münzprozessabwicklung, d.h. Münzschüttgutannahme und Münzrollenausgabe, wird über ein Beistellgerät von HESS vollzogen. Neben der bewährten HESS-Counter-Technologie für die Erkennung und Zählung von Münzen beinhaltet der Beisteller auch die jüngste Innovation der Magstädter: die patentierte HESS-Reinigungsstrecke für die sichere, einfache und verschleißfreie Aussortierung von münzfremden Gegenständen.

„Mit HESS haben wir einen kompetenten Partner, der sowohl unseren technischen Anforderungen als auch den Ansprüchen unserer Kunden in Bezug auf eine moderne Münzverarbeitung voll entspricht“, erklärt Uwe Krause, Vice President von Wincor Nixdorf International.

Bereits seit März 2004 besteht eine erfolgreiche Partnerschaft zwischen Wincor Nixdorf und HESS. Im Rahmen dieser Partnerschaft bestehen sowohl wechselseitige Verbindungen zur Entwicklung und Lieferung von Komponenten der Geldverarbeitung als auch eine Vertriebskooperation für den deutschen Markt. Darüber hinaus ist Wincor Nixdorf Schweiz seit April 2007 „Preferred Partner“ von HESS. Durch die Entwicklung des neuen, gemeinsamen Cash Systems wird die bewährte Partnerschaft auf eine noch breitere Basis gestellt.

„Für alle Unternehmen der Gauselmann Gruppe hat das Ziel der Technologieführerschaft immer höchste Priorität. Durch die Partnerschaft von HESS und Wincor Nixdorf wird dies eindrucksvoll unterstrichen“, so Ulrich Wüseke, stellvertretender Vorstandssprecher der Gauselmann AG, abschließend.

HESS Cash Systems GmbH & Co. KG ist ein Tochterunternehmen der international tätigen Gauselmann Gruppe. Unter dem Slogan „Kreativität ist der Motor unserer innovativen Lösungen“ entwickeln, produzieren und vertreiben die mehr als 140 Mitarbeiter von HESS Selbstbedienungssysteme für Banken und Kreditinstitute, Zahlungssysteme für kommunale Einrichtungen, geldverarbeitende Systeme im Retailbereich und Cash Handlingsysteme für Casinos. Entwicklungs- und Produktionsstandort von HESS ist Magstadt in der Nähe von Baden-Württembergs Landeshauptstadt Stuttgart. HESS-Produkte sind von der Forschung über die Entwicklung und Produktion „Made in Germany“. Der Vertrieb der Produkte von HESS dagegen erfolgt weltweit. Der Exportanteil liegt aktuell bei 60 Prozent.