Novomatic legt zum Halbjahr kräftig zu – ISA-GUIDE.de

Novomatic legt zum Halbjahr kräftig zu

– Konzernumsatz der NOVOMATIC AG erreich 625,1 Mio. EUR

– Betriebserfolg (EBIT) mit 186,4 Mio. EUR beinahe verdoppelt

– Ergebnis vor Steuern legt um 88,4 Prozent zu

– Gesamtkonzern erweist sich mit weltweit 12.000 Mitarbeitern als Jobmotor

Gumpoldskirchen, 29. August 2008 – Die NOVOMATIC AG hat im ersten Halbjahr neuerlich in allen Bereichen signifikante Ergebnisverbesserung eingespielt. So sind die Umsatzerlöse des weltweit tätigen Glücksspielkonzerns in den ersten sechs Monaten um 39,9 Prozent auf 625,1 Mio. EUR gestiegen, der Betriebserfolg (EBIT) konnte um 86,4 Prozent auf 186,4 beinahe verdoppelt werden und auch das Ergebnis vor Steuern erreichte mit 182 Mio. EUR (plus 88,4 Prozent) einen neuen Rekordwert.

NOVOMATIC-Generaldirektor Dr. Franz Wohlfahrt: „Dieses hervorragende Halbjahresergebnis dokumentiert, dass sich die duale Strategie unseres Konzerns als High-Tech-Industieunternehmen und Anbieter von qualitativ hochwertigen Glücksspieldienst- leistungen auch unter wirtschaftlich schwierigeren Rahmenbedingungen als richtig erweist.“ Um den technologischen Vorsprung als klare Nummer eins der Branche in Europa langfristig abzusichern, investiert NOVOMATIC am Standort des Headquarters im niederösterreichischen Gumpoldskirchen derzeit rund 90 Mio. EUR in den Bau einer neuen Unternehmenszentrale für Forschung & Entwicklung.

Wohlfahrt: „Mit unseren im Ausland erzielten Gewinnen wollen wir das Headquarter stärken und unsere inländischen Arbeitsplätze langfristig absichern. Davon profitieren auch viele Zulieferunternehmen, wodurch weitere hunderte Arbeitsplätze gesichert werden.“ Der Konzern wurde im ersten Halbjahr seinem Ruf als Jobmotor gerecht: Weltweit ist die Zahl der Mitarbeiter seit dem Jahreswechsel von 10.400 auf mittlerweile 12.000 gestiegen. In Österreich hat der Beschäftigtenstand im selben Zeitraum um 200 auf 2.300 zugenommen.

Halbjahresfinanzergebnis 01-06 2008 NOVOMATIC AG