Gauselmann: Start der Schlaganfall TestKoffer-Tour 2008 im Altkreis – ISA-GUIDE.de

Gauselmann: Start der Schlaganfall TestKoffer-Tour 2008 im Altkreis

Espelkamp/Rahden. (str) Die meisten Menschen kennen ihren Kontostand und den Kilometerstand ihres Autos – aber kennen Sie auch ihren Blutdruck oder ihre Blutzuckerwerte? Ausreichende und frühzeitige Information ist die beste Prophylaxe, denn wer seine Risikofaktoren kennt, kann sich vor einem Schlaganfall schützen.

Aus diesem Grund initiieren Paul Gauselmann als Vorsitzender des „Schlaganfall“ – Neurologische Klinik Minden e.V. Fördervereins in Kooperation mit der Sparkasse Minden-Lübbecke und der Stadtsparkasse Rahden auch in diesem Jahr wieder die Schlaganfall-TestKoffer-Tour durch den Altkreis.

Einem Schlaganfall ist man nicht hilflos ausgeliefert. Fast die Hälfte aller Schlaganfälle könnte verhindert werden, wenn Risikofaktoren und Symptome ernst genommen werden würden. Denn einem Schlaganfall können beeinflussbare, sowie nicht beeinflussbare Risikofaktoren zu Grunde liegen.

Zu den beeinflussbaren Faktoren zählen z. B. Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus, Vorhofflimmern, Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum, Fehlernährung oder Bewegungsmangel. Diese Risikofaktoren können jedoch durch Umstellung der Lebensweise zum Teil eliminiert werden, um das Schlaganfall-Risiko zu mindern.

Zu den nicht beeinflussbaren Risikofaktoren zählen das Alter und die Vererbung. Das Schlaganfall-Risiko steigt mit zunehmendem Lebensalter deutlich an. So ereignen sich ca. 50 Prozent aller Schlaganfälle bei über 75-Jährigen. Aber auch deutlich jüngere Menschen oder sogar Kinder können einen Schlaganfall erleiden. Ebenso spielt auch die Vererbung eine wichtige Rolle bei den Risikofaktoren. Ist in der Familie bereits ein Schlaganfall aufgetreten, sollten Familienmitglieder unbedingt konsequente Vorbeugung betreiben.

Gelegenheit dazu bietet die alljährliche Schlaganfall-Testkoffer-Tour durch den Altkreis. Im Rahmen eines circa 15-minütigen Gespräches wird ein persönliches Risikoprofil erstellt. Es werden Blutdruck-, Cholesterin- und Glukosewerte gemessen, sowie eine Gewichtsanalyse durchgeführt. Zusammen mit dem Mediziner wird dann der persönliche Lösungsweg zur Minderung des Schlaganfall-Risikos besprochen.
V.l.n.r. Anneliese Dieckmann bei der Prophylaxe-Untersuchung, Mario<br />Hoffmeister (stellv. Pressesprecher der Gauselmann Gruppe), Bernd Hachmann<br />(Bürgermeister der Stadt Rahden), Hartmut Jork (Vorstandsvorsitzender der<br />Stadtsparkasse Rahden) und Mediziner Dr. med. Georg Backhausen.
Die Schlaganfall-TestKoffer-Tour im Altkreis startete heute in der Stadtsparkasse Rahden und endet am Mittwoch, den 05.03.2008, bei der Sparkasse Minden-Lübbecke. Wenn auch Sie das kostenlose Angebot einer Untersuchung nutzen möchten, vereinbaren Sie bitte wegen der hohen Nachfrage vorher telefonisch oder vor Ort einen Untersuchungstermin in einer Filiale. Ohne eine vorherige Terminabsprache können wir leider in der Regel keine Untersuchung durchführen. Nachfolgend finden Sie die Termine und die Kontaktadressen der diesjährigen Tour:

Montag, 25.02.2008:
Start der Tour bei der Stadtsparkasse Rahden.

Dienstag, 26.02.2008:
Gauselmann AG
Merkur-Allee 1-15, Espelkamp
Dieser Termin ist nur für Mitarbeiter der Gauselmann Gruppe.

Donnerstag, 28.02.2008:
Sparkasse Minden-Lübbecke
Geschäftsstelle Hüllhorst, Hauptstraße 13,
Tel. zur Terminabsprache: 05744/92923-0
(08:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:30 Uhr)

Freitag, 29.02.2008:
Sparkasse Minden-Lübbecke
Geschäftsstelle Espelkamp, Wilhelm-Kern-Platz 12,
Tel. zur Terminabsprache: 05772/9118-4231
(08:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:30 Uhr)

Montag, 03.03.2008:
Sparkasse Minden-Lübbecke
Geschäftsstelle Pr. Oldendorf, Kirchstraße 1,
Tel. zur Terminabsprache: 05742/9306-0
(08:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:30 Uhr)

Dienstag, 04.03.2008:
Sparkasse Minden-Lübbecke
Geschäftsstelle Stemwede, Leverner Straße 39,
Tel. zur Terminabsprache: 05745/9214-0
(08:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:30 Uhr

Mittwoch, 05.03.2008:
Sparkasse Minden-Lübbecke
Geschäftsstelle Lübbecke, Osnabrücker Straße 1,
Tel. zur Terminabsprache: 05741/21-5311
(08:30 – 12:30 Uhr und 14:00 – 16:30 Uhr)

Auch Sie können die Arbeit des regionalen Fördervereins aktiv durch eine Spende unterstützen:

Spendenkonto:
Sparkasse Minden-Lübbecke,
Konto-Nr. 41 003 591 (BLZ 490 501 01)

Anschrift:
„Schlaganfall“ – Neurologische Klinik Minden e.V. Förderverein
Friedrichstraße 17
32427 Minden