FACE-CHECK mit neuem Gate – ISA-GUIDE.de

FACE-CHECK mit neuem Gate

Einfach, schnell und zuverlässig

Espelkamp.
Mit ihrem FACE-CHECK-System, ein für die Branche entwickeltes biometrisches Gesichtserkennungssystem, bietet die Gauselmann Gruppe die umfassende Möglichkeit, gesperrte Spielgäste und Minderjährige vollautomatisch und sicher zu erkennen, und am Eintritt in die Spielstätte bzw. Spielen am Gerät zu hindern. In Kombination mit dem neu entwickelten adp-Gate bietet das FACE-CHECK-System jetzt zahlreiche Optimierungen, wie eine verbesserte Benutzerführung, eine integrierte Beleuchtungssteuerung für die ideale Gesichtserkennung, eine erhöhte Überwachung der Gate-Umgebung für mehr Umgehungssicherheit sowie die manuelle Öffnung.

Hauptelemente der Einlasskontrolle sind eine Schranke, eine hochauflösende Kamera und ein Bildschirm. Über die Kamera scannt das System alle Besucher beim Betreten der Spielstätte und erstellt eindeutige digitale Gesichtsmuster (Templates). Spielgäste, die sich selbst vom Glücksspiel ausschließen lassen, werden mit ihrem individuellen Template in der Sperrdatei (lokal, regional oder bundesweit – je nach Gesetzeslage) gespeichert. Auf Basis der Templates werden eintretende Spielgäste mit der Sperrdatei in Sekundenschnelle abgeglichen. Gesperrten Personen wird der Zutritt verwehrt, indem die Schranke verschlossen bleibt. Die Daten der eintretenden Personen werden nur für einen Bruchteil einer Sekunde für den Abgleich mit der Sperrdatei genutzt und danach direkt wieder gelöscht. Zusätzlich gibt FACE-CHECK eine Einschätzung des Alters der eintretenden Personen, sodass minderjährig anmutende Gäste gezielt von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern überprüft werden können, ob sie schon 18 Jahre alt sind. Die Darstellung der Systemmeldungen erfolgt über den Bildschirm und orientiert sich an dem allseits bekannten Ampelsystem.

Mit dem neuen Gate wird das FACE-CHECK-System gleichzeitig kostengünstiger und auch weniger wartungs- sowie verschleißanfällig, und zeichnet sich durch einen geringen Stromverbrauch aus. Das Einlasskontrollsystem „made in Germany“ ist zudem individuell einsetzbar und lässt sich einfach und direkt von der adp Gauselmann GmbH installieren, die auch einen entsprechenden Produktsupport bereitstellt. Optisch überzeugt das FACE-CHECK-Gate durch sein ansprechendes und modernes Design.

Darüber hinaus erhielt FACE-CHECK die Freigabe für den Betrieb an OASIS für Spielhallen in Hessen und den Betrieb an OASIS nach Glückspielstaatsvertrag (u.a. Sportwettbüros).

Neben der Optimierung der Einlasskontrolle für die Spielgäste und die Betreiber bietet das FACE-CHECK-System auch den Aufsichtsbehörden einen detaillierten Überblick über die Nutzung des Systems. Für die Dokumentation gegenüber Aufsichtsbehörden werden alle Systemdaten und -meldungen lückenlos protokolliert und können zu Kontrollzwecken auch nachträglich zugänglich gemacht werden – analog zu einem Fahrtenschreiber im LKW.