Lotto Baden–Württemberg startet Geolotterie „Logeo“

Das Glück zieht Kreise: Am Dienstag (14. Februar) startet exklusiv in Baden-Württemberg der Verkauf für die neue Lotterie Logeo. Beim ersten geobasierten Spielangebot der Staatlichen Toto-Lotto GmbH gewinnt man mit den Koordinaten der eigenen Wohnung. Als Hauptpreis gibt es jede Woche 100.000 Euro. Das Besondere: Die Nachbarn jubeln mit, sofern sie mitgespielt haben – und auch das Gemeinwohl profitiert. Die erste Ziehung ist am 13. März.

Statt Zahlen auf einem Spielschein anzukreuzen, nimmt man an Logeo unkompliziert mit den Geodaten seiner Wohnadresse teil. Gezogen wird jede Woche auf digitalem Weg einer der teilnehmenden Spielaufträge aus Baden-Württemberg. Auf diesen entfällt der garantierte Hauptgewinn von 100.000 Euro. Mit Geokoordinaten berechnet die staatliche Lotteriegesellschaft in einem zweiten Schritt die Abstände zu den Mitspielern. Neben dem 100.000 Euro-Glückspilz erzielen die am nächsten liegenden Tipper dann ebenfalls Gewinne. Die reichen von 5.000 Euro in unmittelbarer Nähe bis fünf Euro im weiteren Umfeld.

„Gemeinsam tippen, gemeinsam gewinnen. Bei Logeo spielt der Nachbarschaftsgedanke eine große Rolle. In anderen europäischen Ländern gibt es bereits Lotterien, die das erfolgreich umsetzen, zum Beispiel Spanien mit seiner traditionsreichen Weihnachtslotterie oder auch skandinavische Länder wie Norwegen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass dieses Konzept verbunden mit einem geobasierten Spielelement auch bei den Menschen im Südwesten ankommt“, betonte Lotto-Geschäftsführerin Marion Caspers-Merk. Dass der Hauptgewinner zusätzlich Gutes in seinem Umfeld tun könne, sei im Ehrenamtsland Baden-Württemberg ein weiterer Faktor, der für das neue Spielangebot spreche, so die Lotto-Chefin.

Kreise markieren die Gewinnzonen

Die fünf Gewinnklassen bei Logeo werden grafisch mit Kreisen dargestellt: Im Mittelpunkt befindet sich der Hauptgewinner, um ihn herum zieht das Glück seine Bahnen. Die Durchmesser der Kreise sind variabel. Sie richten sich nach der Zahl der jeweiligen Mitspieler. Je weniger Tipper in der Nachbarschaft des Hauptgewinners mitgespielt haben, desto größer die Durchmesser der Kreise. Umgekehrt gilt: Wohnt der Hauptgewinner in einem Hochhaus und die Nachbarn haben mitgespielt, fallen die Gewinnerkreise entsprechend klein aus. Logeo-Ziehung ist jeden Montag-Vormittag in der Stuttgarter Zentrale von Lotto Baden-Württemberg. Die erste Ziehung findet am 13. März 2017 statt. Das Spiel wird in den 3.250 Lotto-Annahmestellen im Land, im Internet unter lotto-bw.de und über die offizielle Lotto-App angeboten. Der Einsatz je Spielauftrag liegt bei fünf Euro.


Zusätzlich Gutes tun

Das Gemeinwohl ist immer der Gewinner bei den staatlichen Lotterien. Ein großer Teil der erwirtschafteten Erträge fließt in Baden-Württemberg in den Wettmittelfonds des Landes, über den die Bereiche Sport, Kunst und Kultur, Denkmalpflege und Soziales gefördert werden. Auch bei Logeo wird dieser Leitgedanke sichtbar: Zusätzlich zu den 100.000 Euro hat der Hauptgewinner nämlich die Möglichkeit, die Förderung einer am Gemeinwohl orientierten Einrichtung in seinem Umfeld zu bestimmen. Die Staatliche Toto-Lotto GmbH spendet 5.000 Euro an eine vom Gewinner genannte förderungswürdige Einrichtung.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung